Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Von ungewöhnlich bis banal

Beitrag teilen:

Für Sie geprüft! Drei ganz unterschiedliche Bücher für die Sommerferien: der etwas andere Reiseführer für Cold War Architektur-Enthusiasten, ein Architektur-Krimi-Schmankerl und "Die schönsten Restaurants & Bars" 2020 – bzw. was die Jury dafür hält.

Berührungspunkte
Ein Architektur-Krimi

Brot & Kunst Verlag

Der von mir sehr geschätzte Kollege, Kolumnist und Architekturkritiker Wolfgang Bachmann hat ein neues Buch geschrieben. Mit dem ihm typischen Humor hat er es folgendermaßen angekündigt: "'Alles Geier!' verlangte eine Nachbesserung. Diesmal habe ich die Fachverlagsumgebung verlassen und mich zwischen einem Planungsbüro und einem Massagesalon herumgetrieben. Fragen Sie nicht, wo ich mich inzwischen besser auskenne! Daraus wurde dann ein Architektur-Krimi, wobei es offen bleibt, ob es krimineller ist, einem jungen Architekten den Auftrag zu entziehen oder den Bauherrn im Puff zu fotografieren." Allein aufgrund der beiden Antagonisten lässt sich auf ein kurzweiliges Lesevergnügen schließen. Architekt Markus Bender glaubt an das Gute in der modernen Architektur, schwebt als Bauästhet über allen Laienmeinungen, wohnt in einem alten Winzerhaus, das er seit einigen Jahren umbaut. Horst Kupferschmid ist Prokurist bei einer großen Baufirma, fühlt sich für Umsatz und Geschäftsentwicklung prädestiniert, will nur bauen, was sich sofort und teuer verkaufen lässt. Wenn das mal nicht zum Eklat führt.

 

Mapping the Croatian Coast
A Road Trip to Architectural Legacies of Cold War and Tourism Boom

Jovis Berlin

 

Dieses von Antonia Dika und Bernadette Krejs als Roadtrip konzipierte Buch führt durch das faszinierende architektonische Erbe der Zeit des Tourismusbooms und des Kalten Krieges in Kroatien. Entlang der Adriamagistrale, der pittoresken Küstenstraße aus den 1960er Jahren, entstanden zeitgleich beeindruckende Hotelkomplexe und geheime Militäranlagen, die heute ein ähnliches Schicksal teilen: Es sind Ruinen mit Meerblick. Im Oktober 2018 machten sich 22 Architekturstudenten des Forschungsbereichs Wohnbau und Entwerfen der TU Wien mit alten kroatischen Linienbussen auf den Weg von Rijeka nach Dubrovnik: 5 Tage, 17 Locations und 675 Kilometer – die Basis für das Buch. Sie haben Routen zu diesen versteckten Architekturen entworfen, beschreiben ihre Entstehung, ihre Rolle im blockfreien Staat Jugoslawien, ihren Verfall sowie ihre Transformation. Anders als in den meisten architektonischen Reiseführern werden die Projekte nicht in ein gleichmachendes Layoutschema gepresst. Jedem Ort wird der ihm nötige Platz eingeräumt, mal mit Lageplan, mal mit Grundrissen, mal mit einem geschichtlichen Abriss. Alle ähnlich, aber unterschiedlich gestaltet. Das macht die Beschäftigung mit dem Thema abwechslungsreich. Acht herausnehmbare Faltkarten untersuchen spezielle Phänomene des Küstengebiets und machen das Buch zu einem praktischen Begleiter auf der Reise zu den verborgenen Juwelen der kroatischen Adriaküste.


Die schönsten Restaurants & Bars
Ausgezeichnete Gastronomie-Designs 2020

Callwey

Das Jahrbuch stellt die für den gleichnamigen Award heuer nominierten 44 herausragenden gastronomischen Interior-Design-Konzepte vor – darunter Neueröffnungen wie auch gelungene Umgestaltungen und Renovierungen. Die hochwertig fotografierten Projekte machen wie immer Lust, sie sich auch in Wirklichkeit anschauen zu wollen. Allerdings hat mir die Auswahl letztes Jahr deutlich besser gefallen. Dieses Jahr schienen mir die Projekte eine Tendenz zur Biederkeit zu haben. Es mag Geschmackssache sein, aber mehr als einmal fiel mir insbesondere ein hässlicher Bodenbelag auf... Vielleicht liegt es einfach nur an mir, vielleicht wäre aber auch eine Jury mit mehr Praxisbezug eine Überlegung wert?

Diese Projekte aus München sind dieses Jahr mit dabei: 

The Louis Grillroom, Albert Weinzierl, Kull & Weinzierl GmbH & Co. KG
Trisoux Bar, Martino Hutz Architecture
Pepe Nero Isartor, Studio Miniplus
The Lonely Broccoli, concrete Amsterdam
Jahreszeiten Bar im Hotel Vier Jahreszeiten, FG stijl Interior Architecture by Colin Finnegan
M'Uniqo, concrete Amsterdam
Schwarzreiter, FG stijl Interior Architecture by Colin Finnegan
HFünf Essbar, Jasmin Masur


Bewerbung für "Die schönsten Restaurants & Bars" 2021 bis zum 17. August 2020

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.