An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Neues Badezimmer – auch mit kleinem Budget können Sie Ihr Badezimmer modernisieren

Bild von DarthZuzanka auf Pixabay Bild von DarthZuzanka auf Pixabay

Gerade die kalte und triste Winterzeit lädt dazu ein, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Projekte, die schon lange im Kopf herumgespukt sind, können nun endlich verwirklicht werden. Und da man in den eigenen vier Wänden besonders viel Zeit verbringt, kann man sich sehr schnell nach Veränderung sehnen. Währenddessen Wohnzimmer und Schlafzimmer mit nur wenigen Kniffen ein neuer Glanz verliehen werden kann, sieht es beim Badezimmer schon ganz anders aus, oder? Falsch! Auch dieser Raum kann mit nur wenig Aufwand ein völlig neuer Look verpasst werden!

Was kostet es ein Bad komplett zu sanieren?

Es liegt in Ihren Händen, wie viel Budget Sie zur Sanierung Ihres Badezimmers einsetzen möchten. Eine komplette Umgestaltung des Bads vom Experten kann sich leicht auf mehrere Tausend Euro belaufen. Wenn Sie allerdings nach einer kostenfreundlicheren Lösung suchen, können Sie nur einen Teil Ihres Bads erneuern lassen oder selbst tätig werden. Hilfreich ist, sich ein maximales Budget zu setzen, um nicht den Überblick über die Ausgaben zu verlieren. Überlegen Sie sich, welche Änderungen zwingend nötig sind und entwerfen Sie einen Plan zur Umsetzung der Wünsche und Kostenübersicht.

Kleine Änderungen können bereits einen großen Unterschied bewirken. Das Ersetzen Ihres abgenutzten Waschbeckens kann beispielsweise optisch einen großen Unterschied ausmachen. Wenn Sie sich jedoch mit der Montage und Installation von Sanitäranlagen nicht auskennen, sollten Sie lieber die Finger davon lassen. Mit einem Wasserrohrbruch oder falsch angeschlossene Rohren ist nicht zu spaßen. Die entstehenden Schäden sind verheerend und womöglich werden Sie letzten Endes trotzdem zu einer kompletten Badsanierung gezwungen.

Kleinere Schäden sind schnell ausgebessert

Wenn Ihnen das Design Ihres Badezimmers immer noch zuspricht, stören Sie sich wahrscheinlich an kleineren Macken. Begehen Sie nicht den Fehler, Ihre Badeinrichtung sofort zum Wertstoffhof zu bringen. Defekte Schränke, gerostete Handtuchhalterungen und veraltete Fliesen können mit der Hilfe von kleinen Investitionen schon auf Vordermann gebracht werden.

Weiterhin wirken Bäder auch häufig durch abgenutzte, vergilbte und verschmutzte Silikonfugen heruntergekommen. Richtig silikonieren mag auf den ersten Blick kompliziert wirken und nicht jeder traut sich dieses handwerkliche Geschick zu. Es sind allerdings nur wenige Handgriffe nötig, um die Fugen ordentlich zu schließen:

  1. Entledigen Sie sich zunächst der alten Silikonfugen. Hartnäckigen Überresten kann man mit Silikonentferner aus dem Fachhandel an den Kragen gehen
  2. Um die Wände und den Boden nicht zu gefährden, bietet es sich an, eine Schutzschicht aus Klebeband anzubringen.
  3. Im nächsten Schritt kommt auch schon das Silikon zum Einsatz, um die Fugen wieder ordentlich abzudichten.
  4. Als Letztes müssen die Fugen geglättet werden und die Ränder von Silikonresten befreit werden.

Ideen und Anregungen

Viele Menschen sind sich absolut sicher, dass Sie dringend frischen Wind für Ihre Inneneinrichtung benötigen. Oftmals fehlt es uns jedoch an Kreativität. Finden Sie passende Inspirationen in den Häusern Ihrer Freunde oder stellen Sie Internetrecherchen an.

Neue Wandfarbe und Fliesen auffrischen

Die Wandfarbe spielt eine große Rolle für das Erscheinungsbild eines Zimmers. Anstatt weiterhin auf das langweilige Weiß zu vertrauen, können Sie mit einem trendigen Anstrich neuen Schwung in Ihr Badezimmer bringen.

Eine tolle Möglichkeit dem Badezimmer ein neues Design zu verpassen, sind Fliesenaufkleber und -folien. Sie kosten nur einen Bruchteil der herkömmlichen Fliesen, sehen diesen jedoch zum Verwechseln ähnlich. Für die Montage ist auch kein Handwerker nötig und Sie müssen auch nicht über Fachwissen verfügen.

Dekoration

Auch Farbliche Akzente und eine dekorative Umgestaltung des Badezimmers können wahre Wunder bewirken. Tauschen Sie die Wandhaken aus, ersetzen Sie die aus der Mode gekommenen Türgriffe und integrieren sie Blumen und Pflanzen. Eine Umordnung der Badutensilien kann das Badezimmer zudem optisch öffnen.

 

Beitrag teilen:
Sie mögen MünchenArchitektur? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.