Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Die Wirkung verschiedener Böden auf das Raumambiente

Image by Karrie Zhu from Pixabay Image by Karrie Zhu from Pixabay
Beitrag teilen:

Das Raumambiente wird durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst. Hierzu gehören die Helligkeit, die Akustik und eben auch die Böden. Nutzern stehen viele unterschiedliche Arten von Fußböden zur Auswahl, mit denen sie ihr Zuhause gestalten können. Diese haben jeweils unterschiedliche Eigenschaften und bieten sich somit für jeweils andere Zimmer an. Unter anderem sind Teppichböden, Fliesenböden, Laminatböden, Holzböden und Linoleumböden äußerst beliebt.

Teppichböden – warm und weich

Teppichböden sind angenehm warm und weich und sorgen somit für ein gemütliches und komfortables Wohnambiente. Es stehen Teppiche aus ganz unterschiedlichen Materialien zur Auswahl. Synthetikfasern sind besonders preiswert, laden sich jedoch statisch auf. Wollteppiche tun dies nicht, sind hingegen häufig für Allergiker nicht geeignet. Ein weiterer Vorteil von Teppichböden besteht darin, dass sie den Trittschall dämmen. Das bedeutet, dass gerade in großen beziehungsweise hohen Zimmern die Lautstärke reduziert wird. Vor allem im Wohn- und Schlafbereich sind Teppiche äußerst nützlich. Sie sorgen für Gemütlichkeit und erzeugen eine Atmosphäre, in der es sich gut leben und entspannen lässt.

Fliesenböden – elegant und stilvoll

Fliesenböden bieten den Vorteil, dass sie äußerst vielseitig und flexibel sind. Sie können im Innenbereich eines Hauses oder einer Wohnung eingesetzt werden, machen sich aber auch im Außenbereich oder auf einer Terrasse sehr gut. Es besteht die Möglichkeit, Fliesen in ganz unterschiedlichen Design zu wählen. Besonders attraktiv ist eine Holzoptik, mit der die Vorteile eines Holzbodens mit denen von Fliesen kombiniert werden können. Fliesen bieten den Vorteil, dass sie wasserfest sind und sich somit leicht reinigen lassen. Sie bringen eine hohe Hygiene mit sich und sind gleichzeitig äußerst robust. Fliesen kommen vor allem in Küche und Bad zum Einsatz, können aber auch einen Flur verschönern und aufwerten. Gerade hochwertige Fliesen sollten unbedingt von Profis verlegt werden. Der Fliesenleger Leverkusen bietet beispielsweise Fliesenböden in vielfältigem Design inkl. Verlegung zu günstigen Preisen an.

Laminatböden – praktisch und vielseitig

Laminat ist ein vergleichsweise günstiger Boden und lässt sich in vielfältigen Designs nutzen. Vor allem Holzoptik ist äußerst beliebt, es gibt aber auch Laminat mit Kork- oder Steinoptik. Die Oberfläche ist stabil und lässt sich leicht reinigen und pflegen. Zudem arbeiten Laminatböden häufig mit einem Klicksystem, wodurch das Verlegen gar kein Problem ist. Vor allem im Wohns- und Arbeitsbereich kommt Laminat zum Einsatz. Zu beachten ist jedoch, dass diese Art von Boden gegenüber Nässe empfindlich ist und daher vorsichtig gereinigt werden muss.

Holzböden – naturverbunden und robust

Holzböden bringen ein Stück Natur in die eigenen vier Wände. Wer einen Raum besonders naturverbunden gestalten möchte, entscheidet sich für diese Art von Böden. Ein Vorteil von Holz ist, dass es sich sehr robust und widerstandsfähig zeigt. Wenn ein solcher Boden einmal verlegt wurde, hat man über viele Jahre Freude daran. Allerdings ist Holz ein lebendiger Werkstoff. Deswegen kann es passieren, dass sich der Boden im Laufe der Jahre verzieht oder es zu Trittgeräuschen kommt. Solche Schwierigkeiten lassen sich nur mit einer Nachbearbeitung des Bodens beseitigen.

Linoleumböden – hygienisch und rutschfest

Ein Linoleumboden besteht aus einer Mischung aus Korkmehl und Leinöl. Nutzer können aus einem breiten Angebot an Optiken wählen. Besonders beliebt sind Holzvarianten, es gibt aber auch Linoleumböden mit speziellen Mustern. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Böden ist, dass Linoleum rutschfest ist. Auf diese Weise lassen sich Unfälle vermeiden. Wie andere Böden auch, zeichnet sich Linoleum dadurch aus, dass das Material hygienisch und gut zu reinigen ist. Außerdem dämmt es den Trittschall Und sorgt für eine angenehme Ruhe in einem Raum. Durch diese Vielseitigkeit kann Linoleum in nahezu allen Räumen eingesetzt werden, allerdings sollte der Boden von Nässe und Druck geschützt werden.

Natursteinböden – widerstandsfähig und elegant

Wer einen Hauch von Eleganz in seine Zimmer bringen möchte, entscheidet sich für Natursteinböden. Diese sind äußerst widerstandsfähig und halten hohen Druck sowie eine starke Belastung aus. Außerdem besitzen sie einen eleganten und attraktiven Charme, weswegen jeder Raum durch diese Art von Böden aufgewertet wird. Insbesondere bei Renovierungsarbeiten entscheiden sich Hausbesitzer für diese Art von Boden, weil mit Naturstein eine Immobilie deutlich an Wert gewinnt. Allerdings ist zu beachten, dass Natursteinböden in der Anschaffung recht teuer und im Gebrauch manchmal anfällig für Kratzer sind.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.