Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Zu Hause der Natur ein Stück näher

Beitrag teilen:

Eine Fototapete mit Wald verursacht, dass man der Natur zu Hause noch näher ist.

Es gibt viele außergewöhnliche Wälder auf der Welt, die atemberaubend aussehen. In internationalen Rankings findet man am häufigsten den Schwarzwald in Deutschland, den Otzarreta-Buchenwald in Spanien, den Nebelwald Tandayapa in Ecuador oder den Białowieża-Urwald in Polen. Diese Orte haben eine außergewöhnliche Energie und sind die Heimat vieler Tiere und ungewöhnlicher Pflanzen. Aber ein Wald zeichnet sich auch durch etwas Magisches und Geheimnisvolles aus, was seit Jahrhunderten Reisende aus der ganzen Welt anzieht. Auch Künstler schätzen Wälder und Urwälder, die somit zu Protagonisten vieler Werke, wie z.B. Romanen und ungewöhnlicher Gemälde, werden.

Liebhaber dieser schönen Ansichten fragen sich oft, wie man sie festhalten kann, damit sie für immer bei ihnen bleiben können. Die Antwort auf diese Frage kann eine Fototapete Wald sein. Dieses Motiv ist ein echter Hit der letzten Jahre in der Innenarchitektur!

Zu welchem Deko-Stil passt ein Waldmotiv?

Wie bereits erwähnt wurde, sind Deko-Elemente mit der Visualisierung eines Waldes ein sehr angesagtes Accessoire der letzten Jahre. Baumabbildungen erscheinen auf Vasen, Kissenbezügen, Bettwäsche und sogar auf Möbeln. Vielleicht ist es eine gute Idee, aufs Ganze zu gehen und mit ihnen eine ganze Wand zu bedecken? Eine Fototapete „Wald im Nebel" kann jedes Schlafzimmer in einen magischen Ort verwandeln, vorausgesetzt, sie wird richtig an den im Raum vorherrschenden Stil angepasst. Glücklicherweise ist das Waldmotiv äußerst anmutig und lässt sich, je nachdem, wie es präsentiert wird, in fast jeden Stil einfügen. Ein geheimnisvoller Urwald, in der Farbe Flaschengrün, mit Nebel bedeckt, wird perfekt mit dem skandinavischen Stil harmonieren, in dem man viele Bezüge zur Natur finden kann. Das Gleiche gilt für den rustikalen Stil, in dem natürliche Farben dominieren.

Eine andere Herangehensweise sollte präsentiert werden, indem man sich für den modernen Stil entscheidet. In diesem Fall ist es besser, auf Minimalismus und eine etwas avantgardistischere Visualisierung des Waldes zu setzen. Schwarze Stämme auf weißem Hintergrund sehen in Kombination mit hochglänzenden Wohnzimmermöbeln perfekt aus.

Realität und Visualisierung

Um eine Fototapete, die auf eine Wand geklebt wird, genauso gut aussehen zu lassen wie auf einer Visualisierung, ist es nützlich, etwas Fach- und ein wenig theoretisches Wissen darüber zu besitzen, wie das Auge Bilder sieht. Laut Tests wird die genaue Sehschärfe erreicht, wenn der Betrachtungswinkel nicht mehr als 25° beträgt. Mit jedem weiteren Grad nimmt die Sehschärfe ab, und schließlich beginnt das menschliche Auge peripher zu sehen. Dann ist man nicht in der Lage, das gesamte Muster mit einem Blick zu erfassen, und man kann es nur in Teilen betrachten.

Ist es also keine gute Wahl, eine die ganze Wand einnehmende Fototapete? Wald 3D, der auf ihr zu sehen ist, kann tatsächlich erdrückend wirken, wenn der Raum sehr klein ist. Es reicht jedoch aus, den Betrachtungswinkel einer Fototapete (Y) zu berechnen, um zu wissen, ob sie gut aussehen wird.

Wie kann man das machen? Man sollte sich an den Beobachtungspunkt in der Mitte einer Wand stellen, an der eine Fototapete angebracht werden soll. Dann sollte man den Abstand zur Ecke der Wand und den Abstand zur Mitte der Wand von hier aus messen. Der Wert des Quotienten dieser beiden Abstände ist der Sinus des Winkels zwischen der Wand und der Linie, die die Ecke mit dem Beobachtungspunkt verbindet. Aus der Tabelle der trigonometrischen Sinusfunktion liest man den Wert des Winkels (X) ab und setzt dann die Zahlen in die Formel Y= 180° – 2X ein. Das Ergebnis schlägt vor, welches Muster für die Größe des Raumes am besten geeignet ist und ob eine Fototapete die ganze Wand bedecken kann, oder ob es besser ist, sie nur auf einem Teil der Wand zu platzieren. Bis zu einem Ergebnis von 120° kann man eine Fototapete wählen, die die gesamte Wand bedeckt und z.B. einen Wald darstellt.

Wie man sieht, ist die Auswahl einer Fototapete für einen bestimmten Raum nicht so einfach. Wie man sich unter https://myloview.de/fototapeten/ überzeugen kann. Man sollte sich schließlich nicht nur für ein Muster entscheiden, sondern auch zumindest ein wenig Wissen darüber besitzen, wie das Auge die Bilder sieht. Glücklicherweise belohnt der finale Effekt alle Bemühungen.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.