An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Inseln der BegegnungWer
bung

Die Kollektion Kiik des japanischen Designers Ichiro Iwasaki ist geschaffen für Räume zwischen Ankunft und Aufbruch, Ruhe und Aktion. Tische und Ablagen, Sitzmöbel und Liegen – das Arper-Einrichtungssystem schafft variantenreiche Konturen. Jetzt wurde es mit neuen Elementen erweitert.

Kiik reagiert mit seinem flexiblen Modulcharakter auf die Anforderungen moderner Warte- und Aufenthaltsbereiche, ob in Bildungseinrichtungen, in Büros oder Kanzleien, in der Hotel-Lobby. Das moderne Einrichtungssystem umfasst Sitze mit und ohne Rückenlehne, dazu Liegen und dreieckige, runde, quadratische oder rechteckige Tische und Ablagen in verschiedener Höhe. Ein reiches Oberflächen- und Farbrepertoire sowie unterschiedliche Bezugsstoffe verleihen Kiik eine individuelle Note passend zum jeweiligen Umfeld: dynamisch kontrastreiche Varianten sind ebenso möglich wie feste Muster durch wiederkehrende Formen.

Für diese Zwischenraum-Momente wurde Kiik um neue Elemente erweitert:

  • eine hohe Rückenlehne mit Kissen für größere Unterstützung
  • einen Sitz mit rechtwinkliger Rückenlehne für 90°-Konfigurationen
  • Armlehnen, die am Ende oder zwischen den Sitzen angebracht werden können
  • ein Sitzteiler für die Bank ohne Lehnen, die in öffentlichen oder geteilten Sitzkontexten mehr Privatsphäre bietet
  • USB-Ladestationen auf den Sitzoberflächen bzw. an den Tischen und Konsoltischen

Diese Arper-Kollektion Kiik eignet sich ideal für Räume, die für Pause, Begegnung oder Warten vorgesehen sind, aber nicht steril wirken sollen!

Beitrag teilen:
Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.