Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Tipps für die Kombination von verschiedenen Holzarten

Beitrag teilen:

Bei der Einrichtung von Wohnung und Haus spielen unterschiedliche Holzarten eine entscheidende Rolle. Auf dem ersten Blick wirken die Holzoberflächen zumeist ähnlich. Allerdings weisen verschiedene Holzarten signifikante Unterschiede in puncto Farbe, Oberfläche und vieles mehr auf. Aus diesem Grund müssen Wohnungsbesitzer bei der Einrichtung verschiedene Tipps berücksichtigen. Vor allem beim Kauf neuer Möbel bieten sich grenzenlose Möglichkeiten.

Die Unterschiede der Holzarten

Grundsätzlich kann das für Möbel verwendete Holz in verschiedene Arten unterteilt werden. Zum einen gibt es helle Holzarten wie zum Beispiel Birke, Fichte oder Ahorn. Das Holz ist feinporig und homogen strukturiert. Das rötliche Holz weist demgegenüber eine deutlichere Strukturierung auf und hat eine glänzende Oberfläche. Typisches rötliches Holz stammt von Eiben, Kiefern, Rotbuchen und Kirschbäumen. Beim bräunlichen Holz gibt es eine markante Struktur, die zweifarbig ist. Beliebte Arten des dunklen Holzes sind der Nussbaum oder das Ebenholz. Je nach Geschmack können Menschen bei der Einrichtung und der Auswahl ihrer Möbel auf unterschiedliche Holzarten setzen.

Tipps für die Kombination verschiedener Holzarten

Grundsätzlich ist es einfach, wenn bei der Einrichtung nur eine Holzart verwendet wird. Sobald Möbel allerdings aus mehreren Holzarten bestehen, sind einige Tipps zu berücksichtigen, um ein stimmiges Erscheinungsbild zu erzeugen. Eine empfehlenswerte Möglichkeit ist es, das Holz anhand der Farbstiche zu kombinieren. Auch wenn die Holzarten differieren, können Wohnungsbesitzer bei der Einrichtung verschiedene Holzarten der gleichen Farbfamilie miteinander kombinieren.

Darüber hinaus ist es empfehlenswert, Möbel, Böden und andere Einrichtungsgegenstände aus Holz anhand der Maserung miteinander zu kombinieren. Wenn der Möbel mit der gleichen Maserung verwendet werden, ist ein harmonisches Erscheinungsbild die Folge.

Das Alter des jeweiligen Holz spielt keine entscheidende Rolle. Wenn die Farbe und die Maserung übereinstimmen, ist das Alter irrelevant. Das Holz passt trotz unterschiedlichem Alter dann zusammen.

Allerdings ist es grundsätzlich auch möglich, verschiedene Holzarten miteinander zu kombinieren, die auf dem ersten Blick nicht zueinander passen. Wenn sich die Farbe und die Maserung allerdings deutlich unterscheiden, sollte bei der Einrichtung ein Übergang geschaffen werden. Dies ist zum Beispiel mit einem Teppich möglich. Der visuelle Puffer sorgt, vor allem wenn er farbig ist, für eine klare Trennung der verschiedenen Holzarten. Eine weitere Möglichkeit bei einem Holztisch oder Stuhl sind Metallbeine. Wenn die Holzart des Tisches nicht mit dem Fußboden korrespondiert, können Metallbeine statt Holzbeine die Lösung sein. Wenn das alles nichts hilft, kann auch eine Oberflächenbehandlung den Farbton des Holzes verändern.

Das richtige Holz für die Inneneinrichtung

Die passende Inneneinrichtung einer Wohnung oder eines Hauses hängt stark von den individuellen Gegebenheiten ab. Sowohl Wandfarbe als auch das Interieur der Wohnung spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl der passenden Möbel. Der Stil, die Farbe und die Musterung sind entscheidende Faktoren, die vor dem Kauf eines neuen Möbelstücks überdacht werden müssen. Gibt es das Wunsch-Möbelstück nicht zu kaufen, können begabte Heimwerke es selbst bauen. Dank vieler Anleitungen für den Bau eines Tischs oder von Stühlen, ist der Bau eigener Möbelstücke sehr leicht. Wer dabei mit verschiedenen Holzarten arbeiten möchte, für den, bietet Holzland eine große Auswahl an Holzplatten aus verschiedenen Holzarten.

Grundsätzlich ist es unter einer weiteren Bedingung möglich, unterschiedliche Holzarten miteinander zu kombinieren. Die Holzarten müssen dem gleichen Stil entsprechen. Wenn die gesamte Wohnung im klassischen Stil, im minimalistischen Stil oder im Landhausstil eingerichtet ist, sollten auch die neuen Möbel zu dem Einrichtungsstil passen. Wenn das der Fall ist, ist es zweitrangig, dass die Holzart eine Andere ist. Freunde, Bekannte, Familie und sonstige Besucher werden sich von der harmonischen Einrichtung der Wohnung begeistert zeigen.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.