Kulinarik & Kunst - muenchenarchitektur

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Kulinarik & Kunst

Beitrag teilen:

Der Arlberg und Skifahren sind ein Synonym. Denn wegen seiner Schneesicherheit liegt hier die österreichische Wiege des alpinen Wintersports, die beim internationalen Jetset seit Jahrzehnten en vogue ist. Im Sommer hingegen werden mondäne Orte wie St. Anton weniger frequentiert. Um auch hier mit Highlights zu punkten, findet vom 18. August bis 9. September 2018 mittlerweile zum vierten Mal das Kulinarik & Kunst-Festival statt. Drei Wochen lang geben Weltklasse-Köche Kostproben ihres Könnens, die genauso gut auf der Bergstation Gampen in 1.850 Metern Höhe wie in einer Gondel, bei einer Hütten-Safari oder im Museums-Park genossen werden können. Andere Sinne werden zusätzlich bei Ausstellungen und Konzerten angesprochen: In der Kunsthalle des arlberg1800 Resort in St. Christoph, die sich Hotelier Florian Werner von Architekt Jürgen Kitzmüller hat bauen lassen, sind ab 19.8. Arbeiten von Elvira Bach, Nikolai Makarov, Michael Fischer-Art und Michel Würthle zu sehen. Landart gibt es ebenso wie eine gemeinsame Lesung von Christiane Tramitz, Robert Schneider und Uli Bree und ein Klavier-Konzert mit Artistik-Begleitung unter freiem Himmel im Verwalltal. Besonderheiten sind eine Geocache-Schnitzeljagd, bei der maximal 32 Teilnehmer die Zutaten zu einem klassischen Gericht finden und es am Schluss zubereiten müssen, sowie eine Gala-Modenschau im Herminen Stollen. Die Weinauswahl hat die deutsche Star-Sommelière Paula Bosch übernommen. Kulinarischer Schirmherr ist Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann.

www.kulinarikkunst.org

 

 

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.