Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

Ugly Places

Ugly Places

I like
(0 Stimmen)

Meinem Kalender
hinzufügen

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

Stadterkundung der besonderen Art: Wo sind die „hässlichen Orte" Münchens und wie kann man sie entdecken?

Eugene Quinn, ein aus London stammender und heute in Wien lebender Stadtplaner und „urban explorer", nimmt die Teilnehmenden mit auf eine Entdeckungsreise und konfrontiert sie mit dem vermeintlich „Schönen" und dem auf den ersten Blick „Hässlichen" im Stadtraum. Sehgewohnheiten hinterfragen, neue Potenziale sichten und Nutzungsmöglichkeiten in öffentlichen Räumen entdecken, ist das Ziel dieses Stadtspaziergangs der besonderen Art. Zugleich bietet die Tour eine Möglichkeit zum Gespräch darüber, was öffentliche Räume im Stadtgebiet bieten, welche Begegnungen sie ermöglichen und wie die Stadt von morgen aus sozialer und kultureller Sicht aussehen und gestaltet werden kann.

Als Erkundungsraum wird das Sanierungsgebiet in Neuaubing – Westkreuz unter die Lupe genommen, das in unmittelbarer Nachbarschaft zu den großen Entwicklungsgebieten in Freiham ein spannendes Ensemble mit jeweils ganz typischen Siedlungsstrukturen der Jahrhundertwende, der 1960er und 1980er Jahre und damit unterschiedlichste Facetten des Städtebaus enthält. Zwischen Grünzug und dem „Stadteingang" an der Bodenseestraße wird sich hier in den nächsten Jahren einiges tun, so dass sich der Blick sowohl auf die bestehenden Qualitäten als auch die Herausforderungen der Zukunft lohnt.

Der Stadtspaziergang findet im Rahmen der „Freiraumzeit" unter dem Motto „FreiraumErkunden" statt. Das Konzeptgutachten „Freiraum München 2030" wurde als erster Schritt zu einer langfristigen Sicherung von Qualitäten der Münchner Freiräume im vergangenen Jahr abgeschlossen und bildet die Grundlage für die jetzigen Aktionen und Formate, mit denen das Referat für Stadtplanung und Bauordnung neue Perspektiven der Freiraumentwicklung in die Öffentlichkeit und in den Stadtraum trägt. Hierbei gibt es Gelegenheit zur Diskussion über die Möglichkeiten zur Nutzung, zur Gestaltung und zum Schutz urbaner Grün- und Freiflächen sowie Landschaften.

Der Stadtspaziergang am Mittwoch 22. März, von 16 bis zirka 18.30 Uhr, ist in englischer Sprache. Auch Medienvertretern können teilnehmen. Treffpunkt ist die Bushaltestelle „Überlinger Weg" (StadtBus 162, beziehungsweise Umfeld der Haltestelle).

  • Veranstaltungstyp

    Architekturwalk

  • Location

    am Treffpunkt Bushaltestelle „Überlinger Weg“
    München

  • Datum

    am Mittwoch 22. März 2017 von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr

  • Veranstalter

    Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München

  • Eintritt

    frei

  • Anmeldung

    Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung per E-Mail an freiraumzeit@muenchen.de bis Montag 20. März notwendig.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.