Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

MUNICH NEXT LEVEL

Wie sieht die lebenswerte Stadt der Zukunft aus?

Für eine zukunftsfähige Stadt brauchen wir Wissen, Kreativität und engagierte Macher*innen, die sich darum kümmern, dass die guten Ideen auch in die Umsetzung kommen. In unserem Sustainable City Mash-Up denken und diskutieren wir im Barcamp-Stil zu folgenden Sustainable Spotlights:

  • Wohnkonzepte der Zukunft
  • Bürgerbeteiligung im digitalen Zeitalter
  • Recycling 2.0: Die ganze Stadt als „Wertstoffhof"
  • KI-gestützte Stadtentwicklung
  • Nachhaltige Mobilitätskonzepte
  • Klimaresilienz

Als Gäste erwarten wir Expert*innen und Pionier*innen der urbanen Transformation mit spannenden Impulsvorträgen und innovativen Sustainable Spotlights wie Christian Stupka / GIMA München, Michael Schropp / Drees & Sommer, Marcus Mohl / Digital Twin Munich LH München, Anna Kracher / Veomo, Dominik Campanella / Concular, Jenny Paul / Referat für Klima- und Umweltschutz LH München, Daniele Santucci / Climateflux, Benedict Esche / Kollektiv A, Verena Schormüller / MVG, Leon Lukas / InnovationLab, Martin Hänsel / Bund Naturschutz u.v.m. Moderation Marco Eisenack, Herausgeber des Münchner Stadtmagazins MUCBOOK, und dem MUNICH NEXT LEVEL Team in unserem MUCBOOK CLUBHAUS - DIE PERLE!

Kostenlose Anmeldung über eventbrite: https://bit.ly/422QvoB

Datum: Mittwoch, 07.02.2024
Uhrzeit: 18:00 - 21:00 Uhr
Ort: DIE PERLE - MUCBOOK CLUBHAUS & STEINCHEN KULTURCAFÉ,
Agnes-Bernauer Straße 51,
München

---

MUNICH NEXT LEVEL ist eine Dialog-Plattform für Themen rund um die urbane Transformation. Für Expert*innen und Stadtmacher*innen aus Kultur, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, die inspirieren, machen und sich vernetzen wollen – initiiert von MUCBOOK und seinem Herausgeber Marco Eisenack.

---

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Möglichmacher dieser Veranstaltungsreihe: Bayrisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie & bayernkreativ, die als Gutachter fungiert haben. Die Zwischennutzung wird ermöglicht durch den Bauherren Urban Progress. Dieses Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert sowie der Landeshauptstadt München und dem Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft kofinanziert.