Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Interior Design

Penthouse Maxvorstadt

München-Maxvorstadt | Hell sollte sie sein, ruhig und aufgeräumt – die zweistöckige Penthouse-Wohnung hebt sich durch dezente Akzente und einen optimal genutzten Grundriss hervor...

mehr....
von BESPOKE

Interior Design

Parfums Uniques

München | Großer Auftritt für seltene Düfte – Die drei Zonen des Geschäfts sind gleichermaßen inspiriert vom Motiv der Bühne und den drei klassischen Phasen des Duftverlaufs...

mehr....
von einszu33 Interior Architecture Identity

Interior Design

Inselküche

München-Forstenried | Die Herausforderung: ein schmaler Grundriss. Das Ziel der Küchenplanung: maximaler Stauraum und Sinnlichkeit, ohne Verzicht auf den Einbau der zahlreichen, vom Kunden gewünschten Elektrogeräte.

mehr....
von Dross & Schaffer - Ludwig 6 und weiteren

Interior Design

Grillier Bar

Zürich | Gestaltung eines Messeauftritts in drei Bereichen, die durch die Wahl der verwendeten Materialien und gleiche Möblierung erkennbar verbunden sind. 

mehr....
von Feuerring GmbH

Wohnungsbauten

LAGOM

Herrsching | Nach Süden, dem See zugewandt, zeigen sich die Fassaden in einem hellen Holzkleid, sommerlich und leicht. Nach Norden, Richtung Bachaue und Wald, werden die Fassaden dunkler...

mehr....
von lynx architecture und weiteren

Mobilität

19. September 2018

Kein Stau in der Stadt der Zukunft

Vernetzte, automatisierte und geteilte Autos ermöglichen es Städten, Straßenfläche neu zu verteilen. Wenn alle Autos autonom fahren, könnte auf allen vierspurigen Straßen ein Fahrstreifen zum Fuß- oder Fahrradweg werden.

mehr...

Reise, Genuss

02. September 2018

Die Kilbi - Bodenständig schlemmen

Im Schweizer Kanton Freiburg feiert man das Erntedankfest Kilbi mit einem großen Festmahl. Bedingung ist ein guter Appetit. Denn wer sich auf das Menü einlässt, wird diese kulinarische Erfahrung in sieben Gängen nicht so schnell vergessen.

mehr...
von Gabriela Beck

Reise, Mindstyle

31. August 2018

Check in statt Burn out | Nr. 5

Arbeiten Sie auch zuviel? Wie man sich durch kurze Auszeiten vor dauerhafter tiefer Erschöpfung schützen kann. Eine Reihe über Hotels, die für einen kurzen Aufenthalt mehr bieten als gewöhnliches Wellness. Teil 5 – In den Weinbergen Südtirols.

mehr...
von Regine Geibel

Architektur, Reise, Mindstyle

27. August 2018

Ein Kengo Kuma für Bayern

Der japanische Architekt Kengo Kuma entwarf ein Meditation House für das Inhaber geführte Hotel Kranzbach bei Garmisch Partenkirchen. Sein Gespür für die Verbindung von Landschaft und Mensch durch auffallend sensible Arbeiten ließ die Wahl des Bauherren auf ihn fallen.

mehr...
von Regine Geibel

Architektur

31. Juli 2018

Ergebnisse thomaswechspreis 2018

Die thomaswechspreis-Verleihung 2018: 3 Preise, 3 Anerkennungen und 5 Arbeiten in der engeren Wahl. Die Preisverleihung im Rahmen des BDA Sommerfests im Garten des Architekturmuseums Schwaben startete mit einer Überraschung.

mehr...

Interior Design

22. Juli 2018

EuroCucina - fantastico!

Theodor Askaridis, Senior Store Manger bei Smeg, berichtet in seinem Blogbeitrag von den Trends auf der EuroCucina in Mailand und hat für Münchenarchitektur-Leser eine Extra-Überraschung in petto: 

mehr...
von Theodor Askaridis

Lifestyle

21. Juli 2018

MCBW - Start der Bewerbungsphase

Programmpartner können sich bis zum 21.10.2018 für die Munich Creatice Business Week 2019 bewerben. Die Bewerbungsfrist für Start-ups zur Teilnahme an der STUDIO NIGHT läuft bis zum 16.11.2018.

mehr...

Architektur, Reise

04. Juli 2018

Stipendium für Rotterdamaufenthalt

Architect-In-Residence 2019: Goethe Institut Niederlande bietet Achitekten, Landschafts- und Innenarchitekten, Kuratoren, Stadtplanern und Wissenschaftlern die Möglichkeit zwei bis drei Monate in Rotterdam zu verbringen. Bewerbung bis 30.09.2018.

mehr...

ArchitekturWerkstatt Vallentin

Beitrag teilen:

[Philharmonie Architektur-Natur]
Das Gebäude als Teil der Landschaft...

Gegenüber des Fernseeturms, im Zentrum des Olympiaparks, liegt das neue Münchener Musikhaus, die Philharmonie Architektur Natur. Mit Ihrer Silhouette nimmt sie die Form der bewegten Landschaft auf. Das neue Konzerthaus steigt, wie der Hügel, an und bis zum Ufer des Sees wieder ab. Eine Seite des Hügels wird durch eine geschwungene Glasfassade durchschnitten. Dahinter verbergen sich Foyer und die unterschiedlich großen Konzertsäle, Musikboxen, und experimentelle Räume, in Galerien angeordnet.

Die Grüne Stadt _ Naturnahe Stadtgestaltung
Gebäude werden Teil der Stadtlandschaft. In Parks und Grünanlagen, unter begrünten Hügeln, bepflanzt mit Bäumen, Sträuchern und Gräsern, befinden sich neue Gebäude und Räumlichkeiten für Kultur und Kunst. Sie sind begehbare Grünflächen und schaffen neue Plätze und Freiräume. Die Gebäude greifen Formen der Natur auf oder bilden neue Formen, die in der Natur vorkommen. Das Stadtgrün verliert nicht durch die Bauwerke, sondern gewinnt – macht es lebendig – eröffnet neue Vielfalt.

Das Gebäude als Zugewinn
Durch den Einbau der Philharmonie in den Hügel, ist eine selbstverständliche natürliche Dämmung durch das Erdreich gegeben. Ohne weitere aufwändige Maßnahmen kann so die Temperierung der Erde genutzt werden. Mit Ihrer gut gedämmten Hülle, einer hochwertigen Verglasung die auch als Energiefläche dient, Luftdichtheit, hocheffizienter Haustechnik für Lüftung, Heizung und Warmwasser, sowie einer stromsparender Eventtechnik, reduziert sie Ihren CO2-Ausstoß um den Faktor 5 zu einem herkömmlichen Bauwerk und ist somit ein Low-Energy-Building. Mit der Bau der Philharmonie im Olympiapark wird – im Sinne der Ressourcenschonung – nichts verschlechtert, vielmehr bewirkt ihr Bau eine Veränderung zum Positiven – einem Zugewinn an Natur, an Nachhaltigkeit und an Impulsen für den Olympiapark mit einer Erweiterung um ein kulturelles Angebot um Kunst und Musik.

Architekturwerkstatt Vallentin GmbH

  Architekten

Am Marienstift 12
84405 Dorfen


Infos und Projekte

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.