An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Sagen Sie mal... Beate Goll

Sagen Sie mal... Beate Goll


Meine größte Herausforderung bisher war...
für mich ist es immer die gleiche große Herausforderung ganz individuell ein Haus, - den Lebensraum mit den Bauherrn gemeinsam zu entwickeln und dem eine Form zu geben.

Um mir mehr freie Zeit zu schaffen versuche ich...
nichts auf die lange Bank zu schieben und alles zügig zu erledigen.

Wenn ich mich furchtbar ärgere gehe ich...
je nach Jahreszeit zum Sport oder in den Garten um mich positiv aufzutanken.

Die positivsten Eigenschaften bei Frauen sind...
Intuition, Disziplin, soziale Kompetenz.

Die negativsten Eigenschaften bei Männern sind...
wenn sie meinen Alles zu wissen.

Mein wertvollster Besitz ist...
mein Zuhause in Südfrankreich.

Wenn ich Zeit habe auszugehen, gehe ich...
am liebsten mit meinem Mann und Freunden französisch Essen.

Wenn ich nicht Architekt geworden wäre,...
ich Kunsthandwerker.

Das Nervigste was ein Mitarbeiter tun kann ist...
Phantasielosigkeit, zu wenig Engagement.

Das wegweisendste Gebäude in der Geschichte der Architektur ist...
sind die Pyramiden.

Wenn ich frei wählen könnte, würde ich wohnen...
an mehreren Orten im Wechsel, in München und in Süd Frankreich...

Die grösste Bauherrensünde ist...
nichts zu wagen, sich nicht einzulassen.

Bei den Gebäuden in meiner Stadt könnte ich gut verzichten auf...
Kaufhaus Hertie an der Münchner Freiheit.

Bauen würde ich in meiner Stadt am liebsten...
immer wieder großzügige Wohnhäuser.


Mehr zum Büro Architekturbüro Goll finden Sie HIER