Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004
::cck::11926::/cck::
::introtext::

Volle Pisten und die Schlangen an Liften und Hütten haben Ihnen die Freude am Skilaufen verdorben? Dann haben wir einen heißen Tipp: Osttirol ist das ideale Winter-Reiseziel: Loipen, Hänge und schöne Winterwanderwege gibt es hier zu Hauf, dafür kaum andere Menschen...

::/introtext::
::fulltext::

Volle Pisten und die Schlangen an Liften und Hütten haben Ihnen die Freude am Skilaufen verdorben? Dann haben wir einen heißen Tipp: Osttirol ist das ideale Winter-Reiseziel: Loipen, Hänge und schöne Winterwanderwege gibt es hier zu Hauf, dafür kaum andere Menschen...

Winterwandern in Osttirol

Eingebettet zwischen Lienzer Dolomiten und Hohen Tauern, zeichnet sich die Region vor allem durch ihre Ursprünglichkeit aus. Im Herzen der Alpen taucht man in eine unverfälschte Welt ohne Reizüberflutung, Menschenansammlungen und Hektik ein. Wer auf geräumten Wegen durch die winterliche Landschaft marschiert, den erwartet eine Auszeit voller Entspannung. Im Einklang mit der Natur spüren Achtsame die Kraft der Berge und schöpfen neue Lebensenergie. Dabei ist die sanfte Aktivität nicht nur ein Segen für die körperliche, sondern auch die mentale Gesundheit. Die friedvolle Landschaft lässt Gedanken fliegen und schärft die Sinne für so manche Besonderheit, man muss nur genau hinhören und -sehen. Dann entdecken Neugierige vielfältige Lebenszeichen von Tieren, die sich vermeintlich im Winterschlaf befinden. Die meditative Stille wird nur durch das Knirschen der eigenen Schritte im Schnee unterbrochen. So machen Österreichs erstes zertifiziertes Winterwanderdorf Kartitsch sowie ein Angebot an bestens präparierten und beschilderten Wegen Osttirol zum wahren Winterwanderland. winterwandern.osttirol.com

Skifahren in Osttirol

Denn in den Bergen der Region südlich des Alpenhauptkamms herrschen selbst in der Hauptsaison Ruhe und Beschaulichkeit statt Pistenparty und Liftschlangen. Anstehen, Hektik, Drängeln und Stress kennt man in den sieben Wintersportgebieten zwischen Hohe Tauern, Lienzer Dolomiten und dem Karnischen Grenzkamm nicht. In Sachen Freiraum kann sich Osttirol den Luxus leisten, auf seine natürlichen Gegebenheiten zu setzen. Mit 266 Dreitausendern bietet die Alpenregion pures Pistenvergnügen auf variantenreichen Abfahrten vor beeindruckender Kulisse. Durchschnittlich hat ein Skifahrer hier 10.000 Quadratmeter Piste für sich allein. Mit günstigen Preisen und dem Mehrtages-Pass „SkiHit Osttirol" für alle sieben Skigebiete sowie familienfreundlichen Angeboten will Osttirol den österreichischen Nationalsport easy ermöglichen. Mehr Infos unter skifahren.osttirol.com

Lauglaufen in Osttirol

Kaum ein anderes Gebiet in den Alpen steht für so intensive Naturerlebnisse. Stimmig fügen sich 400 Loipenkilometer zwischen 673 und 2.052 Metern Seehöhe in die winterlichen Tallandschaften der österreichischen Bergregion ein. Das kraftvolle Gleiten durch die Stille fordert Muskelkraft, fördert mentale Entspannung, lässt Gedanken fliegen und schafft einen klaren Kopf. Nicht zuletzt eignen sich Osttirols variantenreiche Strecken und die optimale Infrastruktur sowohl für Anfänger als auch Könner, Fans des klassischen Stils oder Skater. Qualität und Sicherheit vor Ort wurden sogar prämiert. So tragen Prägraten, Virgen, Kals am Großglockner sowie Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach im Tiroler Gail- und Lesachtal das Langlaufloipen-Gütesiegel des Landes Tirol. Dabei flossen neben der ausgezeichneten Beschilderung und guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr inklusive Gratis-Skibus obendrein qualitätsgeprüfte Langlaufunterkünfte mit Trocken- und Wachsräumen direkt an der Loipe in die Wertung mit ein.

Tipp: Dolomitenlauf

An Österreichs größter Langlaufveranstaltung, dem Dolomitenlauf von 19. bis 21. Januar 2024, nehmen mittlerweile über 2.000 (Hobby-)Sportler aus aller Welt teil. Unter dem Motto „Jeder ein Sieger über sich selbst" stellen sich Olympioniken, Weltmeister, Profis und Amateure der Herausforderung über 20 oder 42 Kilometer im freien und im klassischen Stil. Weniger herausfordernd aber landschaftlich ebenso schön: Die Easyraces gleich im Anschluss an die Starts der Hauptrennen über nur 5 Kilometer. Infos zum Rennen unter dolomitenlauf.osttirol.com

TIPP: Hütten-Einkehr mit Nachtrodeln

Die urige Dolomitenhütte in Amlach (die übrigens auch über eine handvoll Zimmer verfügt) ist ein toller Ort für ein zünftiges Abendessen und bietet eine fesche Rodelstrecke zurück ins Tal. Nur für Schneehasen, nicht für Angsthasen geeignet! Und: Stirnlampe nicht vergessen ;-)

Aktuelle Events

11. bis 14. Januar 2024 - Kartitsche Winterwandertage 

Eine gute Möglichkeit, die klimafreundliche Aktivität zu testen, bieten die Kartitscher Winterwandertage mit geführten Touren durch zertifizierte Bergwanderführer und interessanten Geschichten über Land, Leute und die vielfältige Osttiroler Brauchtumskultur. Geboten werden unterschiedliche Wanderungen für jeden Anspruch. Die Teilnahme an den Winterwandertagen (3 Übernachtungen, geführte Touren inkl. Shuttle-Service und Winterpicknick) im Land der 266 Dreitausender kostet ab 190 Euro/Pers.

12. bis 14. Januar 2024 - Eiskletterfestival 

Fans von Pickel, Helm und Steigeisen treffen sich zum siebten Osttiroler Eiskletterfestival im Eispark Osttirol in Matrei von 12. bis 14. Januar 2024. Die dreitägige Veranstaltung, mittlerweile Europas größtes Event in dem Bereich, bietet Anfängern wie Profis ein spannendes Programm mit Workshops und Vorträgen von bekannten Persönlichkeiten. Zentraler Treffpunkt ist das Matreier Tauernhaus, von dort aus geht es in Österreichs größten künstlichen Eisklettergarten, wo zahlreiche Ausrüster Testmaterial zur Verfügung stellen. Beim „Osttiroler Eismaster Speedbewerb" wird zum ersten Mal die österreichische Meisterschaft im Eisklettern ausgetragen. Freies Klettern und der Zugang zum Testcenter sind kostenlos, Workshops, Einführungsvortrag und Wettkampf kostenpflichtig. Festivalpässe gibt's für 285 Euro.

19. bis 21. Januar 2024 - 54. Dolomitenlauf

Beim internationalen Dolomitenlauf von 19. bis 21. Januar 2024, der auf 54 Jahre Renngeschichte zurückblicken kann, nehmen mittlerweile über 2.000 Langläufer aus aller Welt teil. Unter dem Motto „Jeder ein Sieger über sich selbst" stellen sich Olympioniken, Weltmeister, Profis und Amateure der sportlichen Herausforderung über 20 oder 42 Kilometer im freien und klassischen Stil. Austragungsort der legendären Wintersportveranstaltung ist das Langlauf- und Biathlonzentrum im romantischen Bergdorf Obertilliach im Osttiroler Lesachtal auf 1.450 Metern Seehöhe. Die Startgebühr für Frühbucher beträgt 86 Euro. Nachmeldungen sind noch bis kurz vor dem Start vor Ort möglich.

25. bis 28. Januar 2024 - 10. Austria Skitourenfestival

Expertenvorträge, Live-Diskussionen, Filmvorführungen und geführte Touren: Im Rahmen des 10. Austria Skitourenfestival dreht sich in Sillian im Pustertal am Fuße des Thurntalers alles ums Thema Skitouren. Damit die sportliche Aktivität nicht zu kurz kommt, geht es jeden Morgen nach umfassender Sicherheitseinweisung mit der lokalen Bergführermannschaft auf die schönsten Routen, die sich auf die vier Gebirgsgruppen, Villgrater Berge, Karnischen Alpen, Lienzer Dolomiten und Südtiroler Dolomiten verteilen. Ein buntes Abendprogramm mit Diskussionsrunden, Fachvorträgen und Filmvorführungen rundet den ereignisreichen Tag am Berg ab. Das Festival-Package (3 Übernachtungen, zwei geführte Skitouren inkl. Shuttle-Service, Abendprogramm und Goodie-Package) sind ab 409 €/Pers. zu haben. Per Livestream können all diejenigen, die nicht vor Ort sein können, den Diskussionsrunden mit Experten und Tourenberichten online folgen.

Weitere Infos unter www.osttirol.com
Landschaft- und Pisten-Fotos: © EXPA Pictures
Karten- und Broschüren-Fotos: © Arch Life

::/fulltext::
::article_access_main_site_maal::AL::/article_access_main_site_maal::