An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Schillernd und unterschätzt

Gunter Sachs (1932 – 2011) führte ein Leben, von dem andere nur träumten. Einer, zu dessen Leben Lässigkeit ebenso wie Kreativität gehörten, ein viel bewunderter Mann, der sich mit schönen Frauen, Kunst und Partys umgab. Gunter Sachs war über ein halbes Jahrhundert hinweg nicht nur eine der schillerndsten, sondern auch meist fehleingeschätzten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. So sehr ihn sein extrovertierter Lebensstil als Playboy stempelte, so tiefgründig und kultiviert war der Mensch hinter diesem öffentlichen Bild. Freunden und Bekannten in Not half er jederzeit persönlich und mit seinen Mitteln, engagierte sich selbst für Menschen, die er noch nie kennengelernt hatte und pflegte seine Laufbahn als „Liebhaber der schönen Künste". Gunter Sachs war Kunstsammler, Mäzen, Galerist, Kurator, Freund der Kunst und der Künstler. Aber vor allem war er selbst ein erfolgreicher Fotograf und Filmemacher.

Das Münchner Künstlerhaus zeigt in seiner sechswöchigen Sommerausstellung Gunter Sachs Kamerakunst zahlreiche Fotografien von Gunter Sachs und Werke aus seiner Fotografiesammlung, die Arbeiten renommierter und junger Fotokünstler aus den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart umfasst. Zudem erwarten die Besucher die ikonischen Siebdruckarbeiten von Andy Warhol, die der berühmte Pop-Art Künstler von Sachs und seiner damaligen Frau Brigitte Bardot anfertigte.

Die Ausstellung in den historischen Räumen des Münchner Künstlerhauses umfasst 90 Exponate und gliedert sich in die Bereiche Mode, Porträt, Akt- und Landschaftsfotografie sowie Experimental- und Konzeptfotografie. Ein Höhepunkt liegt dabei im Aufzeigen der kunsthistorischen Einflüsse auf Sachs' Fotoarbeiten, insbesondere des Surrealismus.

Als Besonderheit wird das gesamte filmische Werk von Gunter Sachs gezeigt, das neben Dokumentarfilmen den berühmten Sportfilm „Happening in White" umfasst.
Mit spezieller Kameratechnik erzielte Sachs spektakuläre, noch nie gesehene Aufnahmen, und wurde dafür 1972 mit dem ersten Preis des Internationalen Olympischen Komitees ausgezeichnet.

Ein weiteres Highlight wird in den Räumen der Lithografiewerkstatt des Münchner Künstlerhauses zu sehen sein. Hier wird anhand von Originalfotografien, die zum Teil noch nie gezeigt wurden, das Schaffen von Gunter Sachs und das Entstehen seines Werkes dokumentiert.

Gunter Sachs war der Stadt München privat wie beruflich stets eng verbunden. Ausstellungen in Münchner Galerien, in der Villa Stuck und seine Tätigkeit als Präsident des Modern Art Museum e.V. München (1967 – 1972) sind nur einige seiner Lebensstationen in dieser Stadt.

Gunter Sachs - Kamerakunst: 22.07.2020 - 30.08.2020
Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, München

Öffnungszeiten:
Montag: 11:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag bis Sonntag: 10:30 bis 18:30 Uhr

Führungen: Termine auf Anfrage

Sommerkino: immer Sonntags um 11:00 Uhr
Gunter Sachs Filme: € 8,-

Ticketverkauf:
Münchner Künstlerhaus: 089 / 59 91 84 14
www.guntersachs-muc.de / www.kuenstlerhaus-muc.de

Beitrag teilen:
Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.