Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Corona und die Architekur

Beitrag teilen:

Liebe Leser,

bisher war die Ausnahmesituation noch sehr neu, aber mehr und mehr kluge Köpfe äußern sich nun zu den voraussichtlich langfristigen Auswirkungen und Veränderungen. So auch der Architekturkritiker Niklas Maak (mit dem ich mir auf der Terrasse des Bauer Grünwald morgens um drei mal eine Zigarrette teilte :-). Im After Corona Club - wobei es sich nicht um ein innovatives Diskotheken-Konzept, sondern um ein Interview-Format des Norddeutschen Fernsehens handelt - beschreibt er den Status Quo der Qualität der Wohnbebauung in Deutschland. Er berichtet auch von seiner Studie "Dead Malls", die er mit seinen amerikanischen Studenten zum Thema Shopping-Mall-Sterben durchführt und prognostiziert die gleiche Entwicklung für Deutschland, macht aber mit interessanten Studenten-Entwürfen für neue Nutzungskonzepte in den Malls wiederum Hoffnung auf kreative Lösungen für originellen neuen Wohnraum. Er sagt, dass wir, wenn wir Glück haben, eine neue Blütezeit der Architektur und Stadtentwicklung erleben können ...

Ich drücke die Daumen!
Ihre Regine Geibel

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.