Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Salon Luitpold virtuell

© Cafe Luitpold © Cafe Luitpold
Beitrag teilen:

Solange das Cafe Luitpold geschlossen ist, treffen sich die Gäste des Salons via Zoom im Netz. Die nächsten Diskussions-Themen: Die Würde des Menschen mit dem Philosophen Willhelm Vossenkuhl und Detox Digital mit dem Philisophen Helmut Heit und Tilman Santarius, Autor des Buches „Smarte grüne Welt".

Die Würde des Menschen und das Problem des Lebensschutzes
mit Willhelm Vossenkuhl, Professor für Philosophie an der LMU München

Der erste Satz des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland sagt, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Immanuel Kant hat den Gedanken der Würde geprägt und gesagt, dass der Mensch einen absoluten Wert habe. Er bezieht die Würde aber nicht auf das biophysische Leben, sondern auch den inneren Wert des moralischen Denkens. Nur dieser Wert ist unantastbar. Was ist das für ein Wert, und was ist dann mit dem äußeren Wert des Lebens? Wie kann auf der Grundlage von Kants Denken das Leben jedes einzelnen Menschen geschützt werden? Und wie kann bei knappen Mitteln darüber entschieden werden,wessen Leben geschützt oder nicht mehr geschützt wird?

SALON LUITPOLD virtuell - Do. 30.04. um 18.00 Uhr - zur kostenlosen Anmeldung

 

Detox - Digital
mit Tilman Santarius, Professor für Sozial-Ökologische Transformation und Nachhaltige Digitalisierung an der TU Berlin und Helmut Heit, Philosoph und Leiter des Kollegs Friedrich Nietzsche an der Klassik Stiftung Weimar. Moderation: Jeanne Rubner, Leiterin Redaktion Wissen und Bildung aktuell, Bayerischer Rundfunk.

E-paper, bitcoin, smart Home, Zoom ... Nicht erst seit Corona ist klar: Die Welt von morgen ist digital und vernetzt – und das bedeutet: elektrisch. Ohne Strom geht gar nichts, wenn wir im Home-Office die Kolleginnen und Kollegen per Videoschalte sprechen, wenn die Kaffeemaschine in Zukunft am Gesicht erkennen soll, wie stark der Kaffee sein muss, wenn das Fitnessarmband mit dem Computer in der Arztpraxis verbunden ist oder die Heizung anspringt, wenn das Türschloss aufgeht. Wenn wir nur noch googeln statt im gedruckten Lexikon nachzuschlagen, nur noch streamen statt den Fernseher einzuschalten, lieber fünf Bilder auf Facebook posten als zum Telefon zu greifen - Das kostet immer mehr Strom. Jetzt fordern Experten ein Umdenken. Die Digitalisierung muss grüner werden. Und brauchen wir wirklich jede digitale Technik? Oder müssen wir sparsamer mit Digitalisierung und Vernetzung umgehen?

SALON LUITPOLD virtuell - Mi. 06.05. um 20.00 Uhr - zur kostenlosen Anmeldung

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.