Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Mehr als ein bisschen Grün

Foto: Ferdinand Graf Luckner Foto: Ferdinand Graf Luckner
Beitrag teilen:

Wie viel Freiheit ein Garten bedeuten kann, wird vielen in diesen Tagen erst richtig klar. Zeit, um der professionell gestalteten privaten Grünfläche eine Bühne zu bieten. Landschaftsarchitekten, Garten- und Landschaftsbauer können bis zum 12. Juli ihre gelungensten Projekte beim Wettbewerb Gärten des Jahres einreichen.

Sie haben einen oder mehrere herausragende Privatgärten im deutschsprachigen Raum gestaltet? Oder Ihr Unternehmen hat innerhalb der letzten vier Jahre ein innovatives Produkt zur Anwendung im Garten entwickelt? Sie möchten in einer hochwertigen Buchpublikation und den führenden Branchenmagazinen einem breiten Publikum präsentiert werden?

Dann haben Sie bis zum 12. Juli Zeit, die fachkundige Jury mit Ihrer Einreichung bei „Gärten des Jahres 2021" zu überzeugen.

Den Siegerprojekten werden ausführliche Strecken in den Zeitschriften Garten + Landschaft, Mein schöner Garten, Gartenpraxis, zoll+, BSLA-Journal, G'plus und im GaLaBau Journal gewidmet. Die 50 besten Gärten werden außerdem in einem umfangreichen Bildband im Callwey Verlag veröffentlicht und in einer Ausstellung präsentiert.

Gartenfotografie des Jahres: Unter den 50 Gärten im Jahrbuch wird von der Jury eine Fotostrecke ausgewählt, welche sich besonders abhebt. Kriterien dabei sind: Perspektive auf den Garten, allgemeiner Eindruck, Bildsprache, gewählte Bildausschnitte, Repräsentation des Gartens.

Außerdem werden die Lösungen des Jahres beim Großen Preis für besondere Produktlösungen rund um das Thema Gartengestaltung ausgezeichnet. Unternehmen der Branche können ebenfalls bis zum 12. Juli 2020 Produkte einreichen.

Weitere Infos und Anmeldung

Buchtipp: Gärten des Jahres 2020, Callwey Verlag

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.