Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Der Traum vom Haus in München – Endlich Realität

© Thomas Wolf, www.foto-tw.de (CC BY-SA 3.0 DE) © Thomas Wolf, www.foto-tw.de (CC BY-SA 3.0 DE)
Beitrag teilen:

Für viele Menschen ist München die Destination Ihres Wohnsitzes. Nicht zuletzt seit die Unternehmensberatung Mercer mit seinen Studien zur Lebensqualität in den weltweiten Großstädten begonnen hat. Viele Jahre in Folge kann sich München immer wieder unter den Top Platzierungen hervortun, was nicht nur an den Menschen, der Kultur und den zahlreichen Freizeitangeboten liegt. Besonderer Grund für dieses Ranking ist die starke Investition Hamburgs in eine Hightech-Infrastruktur wie den Ausbau zahlreicher kultureller Einrichtungen. Immer wieder war dies Grund dafür, dass sich Star-Ups aber auch langjährig erfahrene Unternehmen in München angesiedelt haben. Das zieht die Menschen zu den großen Arbeitgebern und somit direkt nach München hinein. Für viele Menschen ist das feste Vertragsverhältnis zu einem solch großen Partner der Grund dafür, sich für eine eigene Immobilie in der großen bayrischen Landeshauptstadt zu entscheiden.

Vorsicht vor diesen Fehlern beim Bauen!

Sie sind an dem Punkt im Leben angekommen, an dem Sie sich Gedanken über eine Immobilie in der Stadt mit der höchsten Lebensqualität machen? Eine bereits bestehende Immobilie erwerben, das ist nicht Ihr Stil? Denn das Eigenheim soll einen persönlichen Touch bekommen, der schon beim Legen des Grundsteins beginnt?
Wer sich entscheidet, eine Immobile in München zu bauen, sollte einige Aspekte gut durchdenken. Denn aus dem lang ersehnten Traum kann schnell ein Alptraum werden, wenn keine umfangreiche Planung stattfindet.

Den richtigen Architekten an Ihrer Seite

Die Planung Ihrer eigenen vier Wände sollte immer in Zusammenarbeit mit einem Architekturbüro bzw. einem Architekten erfolgen. Schließlich sind diese Personen durch Ihre Ausbildung dazu geschult bauliche Vorhaben genauestens zu berechnen, zu durchdenken und Gefahren vorzeigt zu erkennen. Einen kompetenten Partner zu finden, der Sie in jeder Lage unterstützen kann, ist der erste Schritt zum Eigenheim.
Wer sich zum Bau eines Hauses entscheidet, sollte die Finanzen zwar im Blick behalten, jedoch nicht um jeden Preis sparen. Diese Handlung sowie Denkweise kann im schlimmsten Fall zu fatalen Baumängeln führen, die Ihr Eigenheim zerstören. Bauvorhaben sollten stets als komplexe Angelegenheit betrachtet werden, weswegen Sie sich bei der Wahl des Architekten nicht nur nach dem Preis richten sollten.

Die Aufgaben des Architekten sind bei einem Bauvorhaben umfassend. So plant er nicht nur die Statik, sondern sorgt auch für die Bauleitung, beaufsichtigt die Handwerker und prüft einlaufende Rechnungen auf Korrektheit.

Einen Juristen mit der Prüfung der Verträge beauftragen

Weiteres vermeintlich großes Sparpotenzial bietet die Prüfung der Verträge. Einigen Bauherren scheint ein Bauvertrag wie ein herkömmlicher Vertrag, der durch das Lesen des Kleingedruckten schnell durchschaubar wird. Doch zahlreiche Juristen betonen, dass selbst seit der Anpassung des Verbraucherbauvertragsrechts im Jahr 2018, zahlreiche Lücken in den meisten Verträgen vorhanden sind. Somit kann es schnell passieren, dass Sie die ein oder andere Passage des Bauvertrages nicht genau verstehen. Ein solch kleiner Fehler kann dazu führen, dass das gesamte Bauvorhaben zu einem Zeitpunkt stillsteht oder abgebrochen werden muss. Beauftragen Sie daher im Vorfeld einen Juristen, der sich auf das Baurecht spezialisiert hat. Dieser kann alle abzuschließenden Verträge genauestens auf Vollständigkeit sowie Korrektheit prüfen.

Eine alte Immobilie modernisieren? – So gelingt das Vorhaben

Anstelle eines kompletten Neubaus haben Sie sich zum Umbau einer Bestandsimmobilie entschieden? Dies bringt einige Vorteile mit sich, muss aber auch gut durchdacht werden. Denn es gibt einige Tücken, die den meisten Bauherren erst bei der Modernisierung auffallen. Bevor Sie sich zu einem Kauf entscheiden, sollten Sie unbedingt die Lagepläne und Baulasten ansehen. Diese sind im Grundbuch vermerkt, welches Sie sich zunächst einmal vom Makler zeigen lassen sollten. Um mögliche Probleme mit dem Grundwasser aufzudecken oder Schadstoff im Erdreich zu erkennen, sollten Sie einen Bodengutachter zu Ihrer Seite ziehen.

Besonders wichtig: Gerade in ostdeutschen Bundesländern kommt es immer wieder zum Entdecken von Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg. Damit Ihr neuerworbenes Grundstück nicht schon bald von einem Kampfmittelräumdienst umgegraben wird, sollten Sie sich die Aktivitäten dieses Dienstes in der letzten Zeit einmal genauer ansehen. Lag das von Ihnen angestrebte Grundstück immer in nächster Nähe zu solchen Aktivitäten?

Abseits gelegen: Endlich Ruhe oder Unsicherheit durch Abgeschiedenheit

Zu Ihrer eigenen Sicherheit gilt es, vor dem Kauf ebenfalls das Umfeld genauer unter die Lupe zu nehmen. Zum einen ist hierbei der Blick auf die Lage zu lenken. Liegt das Grundstück nah an einer Waldgrenze, wo Gefahren durch Einbrecher oder Fremde lauern? Oder bevorzugen Sie die damit verbunden Ruhe, sodass Ihre Kinder einmal ausgelassen im Garten toben können?
Gerade dies ist in München meist nur noch schwer zu finden. Sollten Sie sich daher für ein solches Grundstück entscheiden, gilt es das Haus mit einer Alarmanlage auszustatten.

Die IP Zutrittskontrolle von 2N umfasst zahlreiche Aspekte, die zu Ihrer Sicherheit beitragen. Zum einen wird Ihr Haus deutlich sicherer verschlossen. Denn geübte Einbrecher könne jedes Türschloss, das mit einem Schlüssel-Schloss-Mechanismus arbeitet, knacken. 2N stellt Ihnen daher Kartenlesegeräte oder Fingerprint Reader zur Verfügung. Diese Anlagen auszutricksen ist kaum möglich. Sollte die Anlage einen versuchten Einbruch registrieren, wird die vor Ort ansässige Polizeistation informiert, sodass ein Beamer sofort zu Ihrem Haus fährt, um nachzusehen, was verzichtet.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.