Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

UNESCO-Landmark-Projekte

Beitrag teilen:

Mehrere UNESCO-Landmark-Projekte zeugen davon, wie es gelingen kann, Gebäude an einzigartigen Orten zu verankern und Kulturgeschichte zu vermitteln. Ein Vortrag der dänischen Architektin Dorte Mandrup  um 18:30 Uhr im Oskar von Miller Forum.

Dorte Mandrup wird im Vortrag Projekte erläutern, deren Form auf die Rahmenbedingungen eines konkreten Ortes abgestimmt wurde, wobei schwerpunktmäßig Projekte an UNESCO-Weltkulturstätten betrachtet werden. Dazu gehören ein neues Bibliotheks- und Kulturhaus in der schwedischen Barockstadt Karlskrona, das Trilaterale Wadden Sea World Heritage Partnership Center in Wilhemshaven und das Weltkulturerbe-Zentrum Wattenmeer in den Niederlanden. Weitere zentrale Themen des Vortrags sind das Eisfjord-Informationszentrum an der Westküste Grönlands sowie das Wattenmeerzentrum in Dänemark. Das Eisfjord-Informationszentrum liegt 250 Kilometer nördlich des Polarkreises, das Wattenmeerzentrum, ein reetgedecktes Ausstellungsgebäude, befindet sich an der rauen Westküste Dänemarks.

Die dänische Architektin Dorte Mandrup blickt auf mehr als 25 Jahre Berufserfahrung zurück. Dorte Mandrup hat sich auf Landmark-Projekte spezialisiert, bei denen geographische Lage, Funktion und Dimension im Einklang stehen.

Mehrere UNESCO-Landmark-Projekte zeugen davon, wie es gelingen kann, Gebäude an einzigartigen Orten zu verankern und Kulturgeschichte zu vermitteln. Ihre Arbeit findet sowohl national als auch international Anerkennung und wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Green Good Design Award des Chicago Athenaeum, dem Danish Wood Award, dem Swedish Wood Award, dem Bauwelt Award, der Eckersberg-Medaille, dem Dreyer Foundation Honorary Award, dem Nykredit-Architekturpreis, der C.F. Hansen-Medaille, dem Ehrenpreis des Jubilee Fund der Dänischen Nationalbank, dem Finn Juhl-Architekturpreis und zuletzt dem lebenslangen Ehrenpreis der Danish Arts Foundation. 2018 stand ihre eindringliche Licht- und Klanginstallation – eine künstlerische Interpretation ihres Kulturprojekts in Grönland, dem Eisfjord-Informationszentrum – im Mittelpunkt der Architekturbiennale von Venedig.

Als konsequente Kritikerin ist Dorte Mandrup für ihr Engagement zur Entwicklung des Architekturberufs und ihre häufige Teilnahme an öffentlichen Debatten bekannt. Sie ist Vizepräsidentin des Louisiana Museum of Modern Art, Mitglied des Historic Buildings Council, Adjunct Professor an der Royal Danish Academy of Fine Arts und übernimmt regelmäßig Gastprofessuren im Ausland: in diesem Jahr am Cornell University College of Architecture, Art, and Planning.

Vortrag auf Englisch

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.