Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Alles muss raus

Installation bei Z common ground von Sophie Schmidt; Zeichnungen und Plastiken werden am 7.7. verkauft. Foto © Campos Viola Photography Installation bei Z common ground von Sophie Schmidt; Zeichnungen und Plastiken werden am 7.7. verkauft. Foto © Campos Viola Photography
Beitrag teilen:

Bald wird der Gewerbehof geräumt, die Bagger rücken an und die Kunstwerke des Laimer Mammutprojekts in der Zschokkestraße 36 sind für immer verloren ... alle Kunstwerke? Nein, einige konnten gerettet werden: Zum Beispiel Arbeiten der Flechtkünstlerin Susanne Thiemann, Bernhard Springers Voodoo Dada Kleinode oder die Gemeinschaftsarbeiten der vielbeachteten Akademieklasse von Markus Oehlen.

Etwa 40 der bei Z common ground beteiligten Künstler*innen präsentieren während der Verkaufsausstellung Teile oder Derivate ihrer Kunstwerke aus der Zschokkestraße oder steuern kleine, aktuelle Arbeiten aus ihren Ateliers bei. Außerdem werden hochwertige Fine Art Prints von ausgewählten Motiven angeboten. Es gibt vom kalligrafierten Namen zu 10 Euro über individuell bedruckte Shirts und Plakate bis zur großen Medien-Installation alle erdenklichen Formate. Kunstliebende werden also für jeden Geschmack und für jede Preisvorstellung etwas finden.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.