Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Faraway so close

Faraway so close
Beitrag teilen:

Werkschau über die Arbeit des in Dhaka, Bangladesch, ansässigen Architekturbüros mit Kurzbeiträgen der Kuratoren und des Büroinhabers Kashef Chowdhury, der 2016 für sein Friendship Centre in den Flutgebieten von Gaibandha im Norden Bangladeschs den prestigeträchtigen Aga Kahn Award for Architecture erhielt und sich als weltweit herausragende Stimme einer Architektur, die sich mit radikaler Einfachheit und Poesie in den Dienst der Gesellschaft stellt, etabliert.

Kashef Chowdhurys Bauwerke sind vorbildhafte Repräsentanten einer Architektur, die sich mit radikaler Einfachheit und Poesie in den Dienst der Gesellschaft stellt. Die sorgfältige Anordnungder Gebäude in den durch extreme klimatische Bedingungengeprägten Gebieten und die Konzentration auf starke Grundstrukturen in Kombination mit lokalen Bautechnikenund Baumaterialien zeichnet die Architektur URBANAs aus, die mit einer kompromisslosen Permanenz überrascht. Vielschichtige Raumerlebnisse und die Schaffung unverwechselbarer Identitäten prägen die Bauwerke, die trotz meist minimalstem Budget und prekärster Umstände auf den sinnlichen Reichtum von Raum setzen.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.