Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Dänen graben Sportarena in Olympiapark

Beitrag teilen:

Anstelle des alten Olympia-Radstadions soll eine Multifunktionshalle für Basketball und Eishockey entstehen. Sieger des Architekturwettbewerbs: das dänische Büro 3XN Copenhagen mit Latz + Partner Landschaftsarchitekten.

Die Arena soll die zukünftige Spielstätte des Deutschen Eishockeymeisters Red Bull München und des Deutschen Basketballmeisters FC Bayern München werden und 11.500 Zuschauern Sitzplätze bieten. Daneben wird es drei weitere überdachte Eissportflächen für Trainingszwecke und für den nichtwettkampforientierten Breitensport geben.

Der Entwurf sieht einen ovalen Baukörper mit begrüntem Dach vor - mit einer vertikal durch Lamellen strukturierten Fassade, die über den verglasten Eingängen nach oben schwingt. Um den Anforderungen an eine moderne Halle gerecht zu werden, soll der Bau teilweise eingegraben werden. Die Grundsteinlegung ist für den Winter 2019 anvisiert, die Fertigstellung 2021 geplant.

Und wie soll die neue Spielstätte heißen? Die Namensrechte an der Sportarena hat sich SAP gesichert. Im Rahmen einer Namensfindungskampagne können Kreative bis zum 04.03.2019 Vorschläge einreichen. Der Sieger bekommt für ein ganzes Jahr einen exklusiven Sitz in der Arena zugesichert. Mehr Infos hier

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.