Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Like Yourself

Like Yourself
Beitrag teilen:

Schon wieder fast Jahresende und Zeit, etwas bei sich einzukehren - das denkt sich auch das KloHäuschen. Und freut sich auf Julia Schweinberger und Stuart McSpadden mit ihrer neuen App: LIKE YOURSELF. Denn das, was sonst nur Smartphones können, das kann das KloHäuschen jetzt auch.

LIKE YOURSELF - Installation - bis Ende Januar jederzeit sichtbar

Eröffnung am Samstag, 01. Dezember 2018, 18 Uhr, 
Klohäuschen an der Großmarkthalle, Thalkirchner Str. / Ecke Oberländerstr.

Über Instagram.
 
Instagram ist eine beliebte Plattform zum Teilen von Fotos und Videos. Sie wurde 2010 gegründet – mit einem Bildpost, der einen Hund zeigt. Schnell wurde Instagram die beliebteste Plattform für Menschen, ihr Leben zur Schau zu stellen und sich so zu präsentieren, wie sie gern wären.

Laut eines Buzzfeed-Artikels sind die negativen Folgen durch das Verwenden der Plattform Depressionen, Einsamkeitsgefühle und die Angst, etwas zu verpassen. Darüber hinaus soll Instagram die Schlafqualität und das eigene Körperbild beeinflussen. Instagram ist derzeit 100 Milliarden Dollar wert. Wie schön wäre es, wenn eine so wertvolle App, stattdessen positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hätte?

——————
 
Über Like Yourself.
 
Like Yourself ist eine interaktive Möglichkeit, sich selbst durch Social Media zu betrachten. Sieh dich lange an. Denk darüber nach, wer du bist und was du machst. Denk an die Menschen, die du kennst und die Menschen, die du vielleicht mal wieder anrufen solltest.

Und wenn du richtig gut drauf bist, trau dich und gib dir selbst ein Like.

Das KloHäuschen wird natürlich alles für sich behalten und dich nicht verraten.

——————

Über Julia & Stuart.
 
Julia Schweinberger stammt aus Bayern. Sie trat Instagram in 2014 bei, postete ein Bild und benötigte im Anschluss eine einjährige Pause, um ihre Social-Media-Kreativität zurückzuerlangen. 2015 legte sie mit einem zweiten Bild nach und begann als fiktionaler Laufenthusiast Anna Achilles zu posten. Während der Jahre wuchs der Account auf 1400 organischer Follower an. Das brachte ihr kurzzeitiges Glück, aber keine Erfüllung. Überzeugt in einer Post-Content-Welt zu leben, in der Accounts der Schlüssel zum Erfolg sind, nicht der Content selbst, begann Julia mehr und mehr Accounts zu gründen. Ihr Versuch, Influencer und Konsument gleichzeitig zu werden, um so herauszufinden, ob sie sich selbst wirklich mag.

Stuart McSpadden stammt aus Texas. Er startete seinen Instagram Account im Januar 2011, nur wenige Monate, nachdem die App der Öffentlichkeit präsentiert wurde. In den folgenden sieben Jahren wurde sein Account immer wieder als wenig fokussiert, verwirrend und nicht lustig kritisiert. Trotzdem haben es einige seiner Posts geschafft, bis zu 70 Likes zu erhalten. Das macht ihn ziemlich stolz. Beunruhigt durch den Aufstieg von Influencern, Business Models und Wegwerf-„Instagram-Stories“, nahm Stuart 2018 eine Auszeit von Instagram, um seine Beziehung zur Plattform neu zu bewerten. Was komisch ist, weil Instagram nur eine Handyapp ist.

Julia Schweinberger und Stuart McSpadden leben beide in München. Sie ziehen derzeit in Erwägung, Follower aus dem asiatischen Raum zu kaufen.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.