Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Farbintensive Kollision mit der Umgebung

Beitrag teilen:

Ein 600 Quadratmeter großes Kunstwerk in München-Obersendling ist vollendet: Die Fassade des künftigen NYX Hotel Munich in der Hofmannstraße 2 wurde in nur drei Wochen von den international gefragten Street Art-Künstlern SatOne (Rafael Gerlach) und Daniel Man in ein abstraktes Gemälde verwandelt.

Das vorwiegend in Blau-, Lila-, Gelb- und Brauntönen gehaltene Kunstwerk nimmt große Teile der zur Hofmannstraße hin gelegenen Ostfassade sowie die gesamte Südfassade des Hotels ein. In ihrer ersten gemeinsamen Wandarbeit schufen SatOne und Daniel Man eine farbintensive Kollision. Die beiden sehen ihr Werk als „Intervention und als Kontrast in einer Umgebung, die von monotonen Flächen und harten Linien der umliegenden Architektur geprägt ist“. Die Künstler greifen nach eigener Aussage „Elemente der unmittelbaren Umgebung auf und visualisieren sie zu organischen Formen und Strukturen weiter“. So finden sich in ihrem gigantischen Mural Sonnenreflektionen, aufbrechende Linien und eine dynamische „Welle“, die die Bewegungsenergie der vorbeifahrenden Autos und Passanten aufgreift und eine symbolische Brücke zum gegenüberliegenden Hotelgebäude schlägt.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.