Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Da wächst ja ein Riesenkaktus

Beitrag teilen:

Seit letzter Woche prangt an der Fassade des Meininger Hotels in der Landsberger Straße ein großflächiges Streetart-Gemälde.

Gemalt hat das farbenfrohe Mural der aus Apulien stammende Künstler Agostino Iacurci. Der Entwurf zeigt einen überdimensionalen Kaktus, der vier Schalen mit Pflanzen balanciert, und ist typisch für das Werk Iacurcis: Reduzierte Formensprache, klare Linien und plakative Farbflächen prägen seine Arbeiten. Der Künstler: „München ist die italienischste Stadt Deutschlands. Mit meinem Wandgemälde erzeuge ich einen malerischen Brückenschlag in den Süden Italiens und möchte mit Beginn der kühlen Jahreszeit Farbe und Wärme vermitteln. In meiner Heimat Apulien sind wir davon das ganze Jahr verwöhnt." Das Kunstwerk wurde innerhalb von sieben Tagen mit Wandfarbe auf den Putz aufgetragen und ist mit seinen Abmessungen von ca. 21 m x 12,70 m bereits aus der Ferne gut zu erkennen.

Das Wandgemälde ist ein Geschenk der süditalienischen Region Apulien an alle Münchener und Teil der Tourismus-Kampagne „We are creative in Puglia".

Alle Fotos: Tourismusverband Apulien

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.