Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Die GAM in GAP

Beitrag teilen:
10. Februar 2013

Nach Ischgl, wo 2012 die World Architects Masters stattgefunden hatten, waren die German Architects Masters 2013 in Garmisch-Partenkirchen zu Gast – dieses Jahr ohne den traditionellen Hotelkongress.

WM-Erfahrung hat der verhinderte Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 2018 seit dem vorvergangenem Jahr ja reichlich – die war auch vonnöten, denn die Kapriolen des Wetters waren für die Veranstalter eine Herausforderung: Während es eine Woche vorher im Tal auf 700 Meter ü. NN. noch weitestgehend grün war, fand das freie Training am Freitag 08. Februar in dichtem Schneetreiben statt.

Ganz anders dagegen am Samstag: Pünktlich zum Start des Parallelslaloms um 11.00 Uhr zeigte sich die Sonne am strahlend blauen Himmel, und selbst die gefühlten nebelverhangenen 20 Minuten fielen in die Umbaupause zwischen dem 1. und dem 2. Durchgang.

Zwischen den beiden Läufen konnten sich die Teilnehmer im Zielraum mit Suppe, Brezen und heißen und kalten Getränken verpflegen, zur Siegerehrung am Abend wartete das Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen mit einem üppigen warmen Buffet auf.

Vom Ergebnis her war es so knapp wie nie – die fünf Bestplatzierten in der Kategorie „Ski Herren“ lagen nur 77 Hundertstelsekunden auseinander. Nach zwei Durchgängen standen die Sieger dann fest:

Sandra Brandenburg (Snowboard Damen)
Anna Mayer (Ski Damen)
Michael Fäustlin (Snowboard Herren)
Christian Niederstätter (Ski Herren)

Die Mannschaftswertung konnte das Team Alpstein mit einem Vorsprung von etwas mehr als elf Sekunden für sich entscheiden, Sponsor Object Carpet kam als fünfter ins Ziel:

1. Alpstein (Felix Schädler, Armin Tittel, Florian Häusler, Anna Mayer)
2. Merz Objektbau (Jannis Merz, Kai Niederberger, Volker Merz, Maike Bachner)
3. Höller (Christian Niederstätter, Jakob Meraner, Katrin Höller, Klaus Höller

Die vollständigen Ergebnislisten für die Einzelwertung und die Mannschaftswertung gibt es als PDF zum Download. Weitere Bilder stehen auf facebook und in Kürze auf der Website von ap35 zur Verfügung.

Jochen Paul
Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.