An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Mitgestalten

Mitgestalten
14. Dezember 2017

Die Planungen für den Münchner Nordosten gehen in die nächste Phase. Der Stadtrat hat beschlossen, einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb durchzuführen.

Auf Grundlage der Bestandsaufnahme und der Variantenuntersuchung soll der Wettbewerb hierfür weitere Ideen und Impulse liefern. Er wird wieder mit intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt.

Im Frühjahr 2017 wurden die bisher erarbeiteten drei Planungsvarianten „Quartiere als Perlenkette", „Beidseits des Hüllgrabens" sowie „Küstenlinie" über fünf Wochen mit der breiten Öffentlichkeit diskutiert. Ein Ergebnis dieser Diskussion war der Wunsch, sowohl auf Seiten der Öffentlichkeit als auch der Politik, den Ideenfächer weiter zu öffnen und über einenstädtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb weitere Entwicklungsperspektiven für den Münchner Nordosten zu erhalten. Ideen und Visualisierungen sollen aufzeigen, welche Qualitäten in den neuen Quartieren für rund 30.000 Einwohnerinnen und Einwohner sowie 10.000 Arbeitsplätze entstehen können. Das Wettbewerbsverfahren bietet die Möglichkeit, städtebauliche Potenziale dafür aufzuzeigen, wie sie zum Beispiel in der Neuformulierung des Stadtrands, im Ineinandergreifen von Stadt und Landschaft sowie im „vis-à-vis" zu Nachbargemeinden und der Region liegen. Dabei wird neben der Beteiligung der Öffentlichkeit insbesondere der Einbeziehung der Eigentümerinnen und Eigentümer eine besondere Rolle zukommen.

Mit der aktuellen Beschlussvorlage erhält das Referat für Stadtplanung und Bauordnung den Auftrag und die finanzielle Ausstattung für die Vorbereitung des Wettbewerbsverfahrens. Als nächster Schritt ist geplant, dass der Stadtrat nach Anhörung der beiden beteiligten Bezirksausschüsse 13 (Bogenhausen) und 15 (Trudering – Riem) Mitte 2018 darüber entscheidet, welche Eckdaten in das Wettbewerbsverfahren einfließen. Die zirka 2.000 Anmerkungen, die das Referat für Stadtplanung und Bauordnung im Rahmen der Variantendiskussion aus der Öffentlichkeit erhalten hat, leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

Weitere Informationen zum Stadtentwicklungsprojekt Münchner Nordosten gibt es auf www.muenchen.de/nordosten.

Beitrag teilen:
Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.