Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Start des ersten Bauprojekts

Start des ersten Bauprojekts
Beitrag teilen:
04. Januar 2017

Die Wohnbaugenossenschaft KOOPERATIVE GROSSSTADT eG hat die Zusage der Stadt für ein Grundstück in Riem erhalten. Das Wohnprojekt wird an der Ecke Heinrich-Böll-/Elisabeth-Mann-Borgese-Straße entstehen. Es liegt in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn Haltestelle Messestadt Ost und zum neuen Stadtteil-Zentrum, das über eine Reihe von Versorgungsangeboten und kulturellen Einrichtungen mehr städtische Vielfalt in Riem bieten wird.

Es werden ca. 40 Wohnungen gebbaut, davon 70% nach dem München Modell (Förderprogramm der Stadt München) und 30% als Konzeptioneller Mietwohnungsbau (quasi frei finanziert). Als Mitglied der Genossenschaft kann man sich ab sofort dafür bewerben.

Genossenschaftliches Konsortium
Die Grundstücksbewerbung für Riem wurde zusammen mit den Genossenschaften WOGENO und WAGNIS als Konsortium abgegeben. Auf den angrenzenden Grundstücken entlang der Willy-Brand-Allee werden sie ebenfalls Wohnhäuser errichten. Die Häuser teilen sich Gemeinschaftseinrichtungen und Infrastruktur. Durch die Größe des Konsortiums kann das Angebot in den Häusern breiter angelegt und nachhaltige Konzepte zur Energieversorgung und Mobilität (car-sharing, gemeinsam genutzte e-bikes, Lastenräder, etc.) angeboten werden.

Die KOOPERATIVE GROSSSTADT eG wird einen offenen Architektur-Wettbewerb für das Wohnprojekt durchführen. Die Auslobung wird im März veröffentlicht.

Infoveranstaltung: 23. Januar 2017, 19:00 Uhr
Mehr Informationen zum Wohnprojekt in Riem sowie zur Mitgliedschaft in der KOOPERATIVE GROSSSTADT eG erhalten Interessierte bei der Infoveranstaltung am 23. Januar 2017 um 19 Uhr in der Lothringer13, Lothringer Str. 13, 81667 München.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.