Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Ein moderner Klassiker

Beitrag teilen:
24. Juni 2015

Mit der Mehrfamilienvilla EDITION FR19 wird zum ersten Mal seit vielen Jahren ein neues Anwesen in der Denkmal-und Ensemblegeschützten Villenkolonie I in Obermenzing realisiert.

Geplant ist ein Neubau mit fünf Eigentumswohnungen, der in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege entwickelt wurde und durch seine sensible Einfügung in dieser besonderen Lage hervortritt.

Um sicher zu stellen, dass sich der Neubau in der Fritz-Reuter-Straße harmonisch in die historisch gewachsene Umgebung einfügt, greift der Projektentwickler H-I-M Villenbau auf die Erfahrung und Fachkenntnis renommierter Experten für Architektur in denkmalgeschützten Bereichen zurück. So arbeitet das Unternehmen etwa von Anfang an mit einem unabhängigen Experten für Denkmalpflege und Professor für Architekturgeschichte zusammen, der die Entwicklung beratend unterstützt. Für die planerische Ausführung wurde mit Claus Schuh ein Architekt beauftragt, der mehrfach für seine Arbeit im denkmalgeschützten Bereich ausgezeichnet wurde. In aufwendiger Detailarbeit erstellte Claus Schuh ein Profil der gesamten Fritz-Reuter-Straße und arbeitete auf der Basis einer Umgebungsanalyse sorgfältig die fein strukturierte Gestaltung von Dach, Fassade und Fenstern des neuen Gebäudes aus.

Unser Ziel war es, eine besonders sensible Einfügung unserer EDITION FR19 in die Umgebung zu finden", erklären die Projektentwickler. „Um dieses zu erreichen, wurden sämtliche Planungsdetails in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geprüft und evaluiert – von den städtebaulichen Merkmalen, wie etwa Baufluchten oder Nachbarabständen, über die Volumen mit An- und Zubauten oder die Ausbildung wichtiger Gebäudemerkmale, wie Gesims oder Rustika, bis hin zur Farb- und Materialbestimmung. Auf diese Weise wurde ein Wohnhaus konzipiert, das den Duktus der ursprünglichen Wohngebäude in Dimension, Proportion und Charakter mit heutigen Mitteln interpretiert."

EDITION FR19 ist ein Beispiel dafür, dass behutsame Verdichtung auch in sehr anspruchsvollen Bebauungskontexten möglich ist: Der Neubau entsteht anstelle eines baufälligen Gebäudes, das nicht als schützenswert eingestuft wurde, hohe Sanierungsrückstände aufwies und aufgrund von Durchfeuchtung unbewohnbar war. Mit der Mehrfamilienvilla EDITION FR19 entstehen fünf energieeffiziente Wohnungen, die den Altbestand auf sehr positive Weise ersetzen und durch ihre aufwendige planerische Umsetzung auch einen Beitrag zur Baukultur in diesem schönen Quartier leisten werden.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.