Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Auszeichnung für JUNG

Beitrag teilen:
10. Juni 2013

Fortschritt als Tradition – dass Jung seine Unternehmensphilosophie erfolgreich lebt, beweist aktuell die erneute Auszeichnung mit dem renommierten Plus X Award. Dieser ist das Symbol für Markenqualität und gilt als der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle.

Nachdem JUNG im vergangenen Jahr bereits als „Innovativste Marke des Jahres" und mit drei Awards für Produktinnovationen geehrt wurde, präsentiert das Schalksmühler Unternehmen auch 2013 wieder gleich drei prämierte Produkte. Zwei dieser Innovationen erhielten jeweils den Award als „Bestes Produkt des Jahres 2013": Der Raumcontroller OLED als bestes KNX-Raumbediengerät und der Mulitroom-AMP als bester KNX Multiroom Verstärker.

KNX Raumcontroller OLED: Bestes Produkt des Jahres
Der KNX Raumcontroller OLED überzeugt vor allem durch seine brillante Darstellungsleistung: Im Design der Serien CD und LS verfügt das elegante Raumbediengerät über ein hochauflösendes OLED-Grafikdisplay, das eine klare Lesbarkeit aus jeder Blickrichtung gewährleistet. Die Bedienung erfolgt komfortabel über große Tasten. Diese sind jeweils mit Status-LEDs ausgestattet und können dazu individuell mit Symbolen oder Text gelasert bzw. bedruckt werden.

KNX Multiroom-AMP: Bestes Produkt des Jahres
Beeindruckend musikalisch präsentiert sich der KNX Multiroom-AMP: Der Verstärker mit KNX-Anschluss fungiert als zentrale Musikverteilung im ganzen Haus. Er verfügt über vier NF-Eingänge für Zuspielgeräte wie HiFi-Anlagen, MP3- und DVD-Player oder Computer und routet den Stereosound auf vier bzw. acht Lautsprecher-Ausgänge. Die Steuerung erfolgt über die vielfältigen Jung KNX-Bedienelemente, zusammen mit den klassischen Raumfunktionen.

KNX Tastsensoren F 50: High Quality, Design und Funktionalität
Die neue KNX-Tastsensor-Generation F 50 in eleganter, flacher Bauform und mit optimierter Montage: Im Design der Serien AS, A, CD und LS überzeugen sie durch ihre homogene Oberflächenanmutung. Das wahlweise transparente oder farbige Design-Cover, RGB-LEDs für Status- und Betriebsanzeige sowie das beleuchtete Beschriftungsfeld mit Helligkeitseinstellung runden das Designkonzept ab.

Weitere Infos zum Plus X Award...

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.