Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

DETAIL Stipendium für künftige Architekten

DETAIL Stipendium für künftige Architekten
Beitrag teilen:
27. Mai 2013

DETAIL und die gemeinnützige Sto-Stiftung unterstützen erneut besonders talentierte und engagierte Architekten „in spe". Bis zum 18. August 2013 können sich Architekturstudenten für das DETAIL Stipendium 2013/14 bewerben.

Ab dem 1. Juni 2013 können Studierende der Fachrichtung Architektur, die sich im Masterstudium befinden oder dieses im Oktober 2013 beginnen, ihre Bewerbung einreichen. Für ein Jahr erhalten die vier ausgewählten Stipendiaten monatlich 500 Euro, um ihr Studium konzentriert und mit Erfolg zu absolvieren. Zusätzlich profitieren die jungen Talente vom großen Netzwerk von DETAIL und der Sto-Stiftung – mit dem sie wertvolle Kontakte für die berufliche Zukunft knüpfen sollen.

Bewerben können sich Studierende die an deutschsprachigen Hochschulen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz studieren. Ihre vollständige Bewerbung, inklusive eines Motivations- und Empfehlungsschreibens sowie ihr umfassendes Portfolio können die Studierenden an DETAIL senden. Die fünfköpfige Jury bestehend aus Prof. Peter Cheret ( Mitglied des Stiftungsrates der Sto-Stiftung), Christian Schittich (Chefredakteur DETAIL), Meike Weber (Verlagsleitung), Ritz Ritzer (bogevischs büro, München) und Lennart Wiechell (Schmidhuber, München) wählen im September anhand der eingereichten Unterlagen die vier Stipendiaten aus. Diese werden im November in der Architektur-Zeitschrift DETAIL vorgestellt. Weitere Informationen und die komplette Auslobung finden Sie unter: www.detail.de/transfer/stipendium/auslobung.

Die Sto-Stiftung als Partner des Stipendiums

Inzwischen im 4. Jahr unterstützt die Sto-Stiftung das DETAIL Stipendium. Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 engagiert sich die Sto-Stiftung für die berufliche Bildung junger Maler und Stuckateure sowie die akademische Ausbildung angehender Architekten. Jährlich stehen 350.000 Euro für Projekte zu Verfügung, die oft erst durch diese Unterstützung möglich werden. Dabei fördert die Stiftung interdisziplinär und über Grenzen hinweg.

Das Logo, ein symbolisch dargestelltes Haus, steht für das kooperative Handeln von Architekten und Handwerkern. Das Dach wird getragen von den vier Fördersäulen Handwerk, Architektur und Bauwissenschaft, Weiterbildung sowie Forschungsförderung. Der zentral angeordnete gelbe Punkt steht für den Menschen, auf den alle Aktivitäten fokussiert sind, der im „Stiftungshaus" geschützt ist und Fürsorge erhält.

Neben dem jährlich erscheinenden Stiftungsreport informiert die Sto-Stiftung unter www.sto-stiftung.de regelmäßig über aktuelle Aktivitäten. Förderanträge sind jederzeit möglich.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.