Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Nymphenburger Straße 124

Beitrag teilen:
04. März 2013

Zusammen mit dem Münchner Architekturbüro sai hat die Bayerische Hausbau die Fassaden- und Grundrissstruktur auf Initiative der Denkmalschutzbehörde bei ihrem geplanten Wohnensemble neu konzipiert.

Initiiert wurde die Überarbeitung der bestehenden Planung während der Baugenehmigungsphase durch die Denkmalschutzbehörde, das Landesamt für Denkmalpflege sowie die Stadtheimatpflege. Ziel war es, das siebengeschossige Gebäudeensemble unter stadtgestalterischen Gesichtspunkten noch besser an die umgebende, denkmalgeschützte Bebauung anzupassen. Dabei sollte die historische Umgebung zwar zitiert, aber zugleich zeitgemäß interpretiert werden.

Das Blechdach wurde in ein Ziegeldach gewandelt und die Fassadenstruktur grundlegend verändert, indem die Balkone auf der Ostseite sowie auf der Südseite zur Nymphenburger Straße hin durch Austritte ersetzt wurden. Statt des an der östlich gelegenen Hausecke geplanten Erkers wird nun in Anlehnung an das Nachbargebäude in der Hedwigstraße 2 ein Zwerchgiebel an der Südfassade der Neubebauung entstehen. Die Neuerungen in der Fassadengestaltung wirkten sich auch auf die Grundrissstruktur aus. So war es notwendig, einige Einheiten zu großzügig geschnittenen Familienwohnungen zusammenzunehmen: Statt den ursprünglich vorgesehenen 58 Wohneinheiten werden nun 54 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen von 46 m² bis 215 m² zum Verkauf angeboten.

Auf dem rund 2.460 m² großen, zwischen der Nymphenburger Straße, der Hedwigstraße und der Alfonsstraße gelegenen Grundstück befanden sich bis zum Zweiten Weltkrieg zwei Wohnhäuser, die aufgrund großer Kriegsschäden abgerissen wurden. In den sechziger Jahren wurde auf dem Areal ein Bürogebäude errichtet. Mit der neuen Wohnbebauung auf rund 6.200 m² Geschossfläche wird der Standort seiner ursprünglichen Nutzung zugeführt. Zudem ergänzen die neu geplanten Gebäude im KFW-Effizienzhaus-70-Standard (EnEV 2009) in Form und Größe die denkmalgeschützten Altbauten der Nachbarschaft zu einem Ensemble.

Der Rohbau der Wohngebäude ist bis Sommer 2013 vorgesehen, die Fertigstellung ist für Mitte 2014 geplant.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.