Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Da wird selbst Prinzessin Lillifee blass

Beitrag teilen:
08. Januar 2013

Rosa(en)heimer Innenarchitekten gestalten ersten Beauty-Salon für kleine eitle Münchnerinnen.

Rosa war das Stichwort, das man sich unübersehbar auf die Tafel geschrieben hatte, als es um die Planung für Deutschlands erstes Kinder-Spa und Modeparadies für Mädchen ging. Zu entwickelten war der Concept Store der Beauty- und Modemarke „Monaco Princesse“, der im Oktober 2012 in der Brunnenstraße eröffnet hat.

Die Innenarchitekten Cornelia Švec und Matthias Kopielski von der iNNENagentur haben das Konzept für den „Rosa Laden“ entworfen und die Ausführung betreut. Beide sind spezialisiert auf die Gestaltung von Räumen für Kinder.

Im „Monaco Princesse" verschmelzen Raum und Inneneinrichtung zu einem „Traum in Rosa“ (Für Väter wahrscheinlich eher ein Albtraum). Die Möblierung wurde eigens für den Store entworfen und produziert, um eine authentische Linie zu bieten. Das Design ist inspiriert durch barocke Stilmittel. Die extra in kraftvollem Pink eingefärbten barocken Stühle –die es für Erwachsene sowie im Mini-Kinder Format gibt – sind die farblichen Highlights im Schaufenster und Innenraum.

Jetzt wissen wir wo Prinzessin Lillifee sich immer frisch macht...

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.