An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Backstage bleibt

Foto: Immanuel Rahman Foto: Immanuel Rahman

Flächen sollen noch bis Ende 2016 genutzt werden. Neuer Hallenkomplex auf Nachbargrundstück in Planung.

Seit 2008 stellt die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG den Betreibern der Kultureinrichtung Backstage Flächen für eine temporäre Nutzung zur Verfügung. Beide Parteien haben sich nun auf eine weitere Verlängerung des Mietvertrages geeinigt. Die Flächen liegen an der Reitknechtstraße und beinhalten verschiedene Veranstaltungsbereiche wie beispielsweise „Werk", „Halle" und „Club". Bis zum 31.12.2016 können sie in der bestehenden Form genutzt werden. Danach soll der Betrieb auf einer angrenzenden Fläche weitergehen.

Im März 2010 hatte Hans-Georg Stocker, der Inhaber des Backstage, das benachbarte Grundstück mit 2.713 Quadratmetern von der Aurelis erworben. Auf der Fläche befinden sich Hallen, die größtenteils abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden. Dort soll der endgültige Standort der Kulturbühne eingerichtet werden. Geplant ist ein neuer Hallenkomplex mit mehreren Bühnen. Gemäß dem städtebaulichen Vertrag mit der Landeshauptstadt München ist die Aurelis verpflichtet, auf den derzeit vom Backstage genutzten Flächen eine Grünanlage einzurichten, die das Areal von der benachbarten Wohnbebauung abgrenzt.