An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Alte Akademie

© SIGNA Holding © SIGNA Holding

SIGNA-Gruppe | Öffentliche Infoveranstaltung am 11.11. vor Auslobung des Realisierungswettbewerbs...

Für das Gebäudeensemble der Alten Akademie an der Neuhauser Straße 8–10 soll für den geplanten Um- und Neubau ein Realisierungswettbewerb unterschiedliche Konzepte erbringen. Die „München, Alte Akademie Immobilien GmbH & Co. KG", ein Unternehmen der SIGNA-Gruppe, hat vom Freistaat Bayern das Erbbaurecht an einem Teil des Gevierts in der Münchner Innenstadt erworben. Sie möchte vor der Auslobung des anstehenden Realisierungswettbewerbs der Öffentlichkeit in einer Infoveranstaltung das Vorhaben und die Ideen zur weiteren Entwicklung vorstellen.

Veranstaltung: am Mittwoch, 11. November, um 18.30 Uhr im Hotel am Platzl, Platzl-Stube, Sparkassenstraße 10, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung hat im Hinblick auf den Wettbewerb eine Beschlussvorlage in den Planungsausschuss eingebracht, mit der die wesentlichen städtebaulichen und denkmalfachlichen Rahmenbedingungen festgelegt werden sollen.

Das Geviert der „Alten Akademie", zu dem auch die Kirche St. Michael gehört, ist einer der historisch, stadträumlich und architektonisch bedeutsamsten Gebäudekomplexe innerhalb der Altstadt. Ursprünglich Jesuitenkolleg, später in Teilen Akademie der Bildenden Künste und bis heute Herberge verschiedenster kirchlicher, staatlicher und privater Nutzungen – nun soll der wechselhaften Geschichte des Ortes ein neues zukunftsweisendes Kapitel hinzugefügt werden.

In der Alten Akademie soll künftig eine neue Mischung aus Einzelhandel und Gastronomie, Büros und innerstädtischem Wohnen geschaffen werden. Auch der Schmuckhof wird der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.