An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Bye Bye Mr. Hufnagl

Florian Hufnagl | © Hannes Magerstaedt Florian Hufnagl | © Hannes Magerstaedt

Im Februar 2014 geht der Leitende Museumsdirektor der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich, Commendatore dell'Ordine della Stella della Solidarietà Italiana und Träger des Verdienstordens 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, Prof. Dr. Florian Hufnagl in den altersbedingten Ruhestand.

In den 33 Jahren seiner Tätigkeit für Die Neue Sammlung formte Florian Hufnagl dieses Staatliche Museum – das älteste und größte Designmuseum weltweit – zu einer international führenden Institution, die in der Pinakothek der Moderne beheimatet ist und seit 2000 als weiteren Standort im Neuen Museum in Nürnberg den Bereich Design verantwortet.

Die von Hufnagl geprägten Ausstellungen trugen zu einem wesentlichen Teil zur großen internationalen Resonanz und Beliebtheit dieser Häuser bei.

Industrial Design oder Schmuck, Automobile oder Fotografie, chinesische Möbel oder marokkanische Teppiche als Inspiration der Moderne Grenzbereiche zwischen Design und Kunst – unter dem Dach der Pinakothek der Moderne zeigte Hufnagl Ikonen, Mythen, avantgardistisches und demokratisches Design: von Colani und Zaha Hadid bis zu Gijs Bakker, Donald Judd oder Stefan Wewerka, von Driade, Alessi und Ikea bis zu Rosenthal, von Lamborghini, Ferrari, Mercedes und Audi bis zum Panda, und lockte damit Millionen Besucher in dieses Haus.

Mit buchstäblich Tausenden von Neuerwerbungen erweiterte und ergänzte er die Sammlungen des Designmuseums, zuletzt ein umfangreiches Konvolut an DDR-Design. Eine Fülle von Publikationen krönt seine Arbeit für Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich.

Die Konzeption, Einrichtung und Eröffnung der Pinakothek der Moderne 2002 gestaltete Florian Hufnagl entscheidend mit. Das Kunstareal München ist unter seiner Ägide zu einem internationalen Begriff geworden.

Bereits seit 1980 als Konservator für Die Neue Sammlung tätig, wurde Florian Hufnagl 1990 Direktor des Museums. Seit 1980 lehrte er als Dozent am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München und wurde 1997 Honorarprofessor an der Akademie der Bildenden Künste, München. Seit 1998 war er Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern.

Über seine Nachfolge wurde noch nicht entschieden.