An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Lenbachhaus München erhält 15 frühe Werke Joseph Beuys

Joseph Beuys: „vor dem Aufbruch aus Lager I“, 1970/80 Joseph Beuys: „vor dem Aufbruch aus Lager I“, 1970/80

Die Städtische Galerie im Lenbachhaus freut sich, eine großartige und bedeutende Schenkung bekannt geben zu dürfen. Der Verleger Lothar Schirmer und Helmut Friedel, Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, haben am 7. März 2013 den Schenkungsvertrag über fünfzehn Werke von Joseph Beuys unterzeichnet.

Lothar Schirmer überlässt der Städtischen Galerie im Lenbachhaus ein Konvolut der bedeutendsten frühen Skulpturen von Joseph Beuys. Die plastischen Arbeiten geben einen Einblick in das Frühwerk von 1948 bis 1968. Sie veranschaulichen das skulpturale Verständnis dieses herausragenden Künstlers in eindringlicher Weise. Mit Arbeiten wie „Badewanne“ (1960) und „Hasengrab“ (1962-1967), „Zwei Berglampen“ (1953), „Lavendelfilter“ (1961) und „Gelose-Objekt“ (1968), „Ofen“ (1970), „Mäusestall“ (1968-1970), „Fisch“ (1964) u.a. wird Beuys als plastischer Bildner gezeigt. Ergänzend dazu stellt Lothar Schirmer dem Lenbachhaus zwei weitere Objekte, „Bienenkönigin I“ (1947-1952) und „Filzanzug“ (1970), sowie großformatige Fotografien mit verlorengegangenen plastischen Situationen als Dauerleihgaben zur Verfügung.

Im Februar 2012 konnte die Stadt München aufgrund des besonderen Entgegenkommens Lothar Schirmers das Environment „vor dem Aufbruch aus Lager I“ (1970/1980) von Joseph Beuys ankaufen. Darauf hin hatte Lothar Schirmer, seit vielen Jahren mit dem Lenbachhaus freundschaftlich verbunden, dem Museum fünfzehn frühe Werke des Künstlers als Schenkung angeboten. Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat im Kulturausschuss vom 21.02.2013 und in der Vollversammlung vom 27.02.2013 die Annahme dieser Schenkung bewilligt.

Die Erwerbung des Environments „zeige deine Wunde“ (1974/1975) von Joseph Beuys im Jahre 1979 hatte einen entscheidenden Bedeutungswandel in der Geschichte der Sammlung des Lenbachhauses bewirkt. Damit konnte die Städtische Galerie im Lenbachhaus entsprechend ihrem Ausstellungsprogramm fortan auch international bekannte Künstler erwerben. Mit dem großen Werk „vor dem Aufbruch aus Lager I“ rückte Joseph Beuys weiter ins Zentrum der Sammlung des Lenbachhauses.

Dank der jetzt erfolgten Schenkung Lothar Schirmers lassen sich nun, zusammen mit den beiden Environments, die plastischen Prinzipien Joseph Beuys sowie die Entwicklung seines skulpturalen Werkes in einmaliger Weise aufzeigen.

Dieser neue Sammlungsschwerpunkt der Städtischen Galerie im Lenbachhaus wird künftig in den Räumen des ehemaligen Ateliers Franz von Lenbachs ausgestellt sein. Mit der dauerhaften Präsenz der Werke von Joseph Beuys verortet sich die Städtische Galerie im Lenbachhaus als Museum von internationaler Bedeutung.

Die Präsentation der spektakulären Beuys-Neuzugänge wird von einer eigenen Publikation begleitet, welche die noch nie gemeinsam ausgestellten Objekte in ganzseitigen Reproduktionen, aufschlussreichen Texten und zahlreichen Vergleichsabbildungen ausführlich vorstellt. Neben einführenden Essays von Helmut Friedel und Lothar Schirmer versammelt dieser Band zudem zahlreiche Originaltexte von Joseph Beuys (1921-1986).

Joseph Beuys Lenbachhaus. Schenkung Lothar Schirmer.
Mit Texten von Joseph Beuys, Helmut Friedel und Lothar Schirmer ca.160 Seiten, ca. 50 Tafeln und ca. 40 Abbildungen ISBN 978-3-8296-0629-5
€ 49.80, (A) € 51.20, CHF 66.90

Ab dem 8. Mai 2013 kann die Präsentation der Werke von Joseph Beuys im Neuen Lenbachhaus besichtigt werden.