An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Ronald McDonald-Haus von GRAFT

28. Januar 2015

Das kürzlich eröffnete Elternhaus der McDonald's Kinderhilfe, entworfen von GRAFT Architekten, bietet Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. Das gesamte Gebäude wurde mit Leuchten von Occhio ausgestattet. Die komplexen Innenräume erforderten eine genaue Abstimmung der Beleuchtung auf die Raumabwicklung mit verschiedenen Deckenneigungen. Dafür wurden diejenigen Leuchtenserien von Occhio gewählt, die mit ihrer maximalen Flexibilität für jede Anforderung die passende Lösung bieten.

Die McDonald's Kinderhilfe setzt sich seit 1987 für die Gesundheit und das Wohlergehen schwer kranker Kinder in Deutschland ein. Die Stiftung betreibt bundesweit 20 Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Kinderkliniken als Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder. Auch das kürzlich eröffnete Haus in Sankt Augustin gibt mit seinen 25 Apartments vielen Familien einen Ort der Ruhe und Geborgenheit, während ihre Kinder in der Kinderklinik nebenan stationär behandelt werden. So müssen die Kinder in ihrer schweren Zeit nicht auf ihre wichtigsten Bezugspersonen – Eltern und Geschwister – verzichten.

Der geneigte Baukörper bettet sich in die Umgebung; die Ausrichtung der sehr unterschiedlichen Seiten des Hauses spielt eine besondere Rolle. Alle 25 Zimmer sind auf den Fernblick in die umliegenden Felder Sankt Augustins ausgerichtet. Jedes Zimmer verfügt über ein Sitzfenster, das den Blick in diese Richtung und auf den Sonnenuntergang ermöglicht. Das Herz des Hauses ist der offene Küchenbereich im Erdgeschoss mit einer langen Tafel im Zentrum, die zum gemeinsamen Essen und Reden einlädt. Hier beginnt auch eine langgestreckte »Rampe«, auf der sich weitere Bereiche zur Gemeinschaftsnutzung befinden: ein Ort für Spiel und Spaß für die Kinder sowie Bereiche mit Arbeitstischen für Eltern.

Die über drei Achsen geschwungene Halle erforderte eine genaue Abstimmung der Beleuchtung auf die dynamische Raumabwicklung. Für die Grundbeleuchtung wurde die Strahlerserie Più als Ein- und Aufbauvariante gewählt, die den verschiedenen Deckenneigungen durch ihre maximale Beweglichkeit ausgleichen kann. Um dem Zentrum des Elternhauses eine beruhigend familiäre und private Atmosphäre zu verleihen, wurde eine Beleuchtung in LED mit warmer Lichtfarbe und bester Farbwiedergabe (CRI 95) gezielt auf die verschiedenen Zonen abgestimmt. Die tief abgehängten Divo sospeso Pendelleuchten schaffen eine heimische Stimmung.

Realisierungsjahr: 2014

Bauherr: McDonald's Kinderhilfe Stiftung, München

Architektur: GRAFT Gesellschaft von Architekten, Berlin

Realisierung/Bauausführung: Ed. Züblin AG

Lichtplanung: GRAFT Gesellschaft von Architekten, Berlin + Occhio projects / Helen Neumann

Fotografie: Robert Sprang, München

Leuchten:

107 × Più alto
77 × Più alto 3d up
6 x Più alto 3d track
40 x Più piano
35 x Divo sospeso mit Sonderanfertigung
27 x Sento verticale

 

Beitrag teilen:
Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.