Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Strafjustizzentrum Nürnberg

Beitrag teilen:
30. Juli 2013

Am 19. Juli 2013 prämierte das Preisgericht fünf Arbeiten und sprach für vier von 26 abgegebenen Arbeiten Anerkennungen aus. Der erste Preis geht an das Architekturbüro ZILA – Zirkelbach/Ille/Lämmel aus Leipzig.

Der Wettbewerb umfasste einen Realisierungs- und einen Ideenteil. Der Realisierungsteil enthält neben den Sitzungssälen auch den neuen Haupteingang zum Strafjustizzentrum an der Fürther Straße. Dabei waren neben der angemessenen Gestaltung der Eingangssituation auch der Passivhausstandard, die Barrierefreiheit und die Sicherheit wichtige Aspekte der Auslobung. Für die 3.800 Quadratmeter Nutzfläche sind Baukosten in Höhe von rund 20 Millionen Euro veranschlagt. Im Ideenteil wurden Konzepte für die Entwicklung der hinter dem Westbau liegenden ehemaligen VAG-Grundstücksteile gesucht. Dort sollen auf rund 14.000 Quadratmetern Nutzfläche alle Dienststellen der Nürnberger Strafjustiz zusammengeführt werden.

Seit 1916 ist die Justiz in den denkmalgeschützten Gebäuden des Justizpalastes Nürnberg untergebracht. Dort wurde 2010 am Schauplatz der Nürnberger Prozesse im Saal 600 das Memorium Nürnberger Prozesse eröffnet. 2012 traf die Bayerische Staatsregierung die Entscheidung, sich mit dem Saal 600 um den Titel als Weltkulturerbe zu bewerben. Infolgedessen soll der Saal zukünftig nur noch museal genutzt werden. Gleichfalls besteht bei der Nürnberger Justiz Platzbedarf.

Wettbewerbsergebnisse:

1. Preis:
ZILA – Zirkelbach/Ille/Lämmel GbR, Leipzig
Clemens Zirkelbach, Peter Ille, Dirk Lämmel

2. Preis:
Hascher Jehle Planungsgesellschaft mbH , Berlin
Prof. Rainer Hascher, Prof. Sebastian Jehle

3. Preis:
Pussert Kosch Architekten, Dresden
Dirk Pussert, Achim Kosch

4. Preis:
Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner GmbH, München
Christoph Nagel-Hirschauer

5. Preis:
Martin Bez, Thorsten Kock, Stuttgart

Anerkennungen:

Schaltraum Architektur
Timo Heise, Christian Dirumdam, Christian Dahle

Büro Léon Wohlhage Wernik
Prof. Hilde Leon, Siegfried Wernik

Büro Eßmann Gärtner Nieper Architekten GbR
Thomas Gärtner

Büro Daniel Berger und Peter Röcker

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.