Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Steidle Architekten bauen am Ackermannbogen

Beitrag teilen:
16. Juli 2012

Für den letzten Bauabschnitt des Stadtquartiers hat die OLYMPIA GATE MUNICH GmbH in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München einen Realisierungswettbewerb ausgelobt, den das Münchner Büro Steidle Architekten mit Jürgen Huber, Landschaftsarchitekten (Freising) für sich entschieden haben.

Das Boardinghaus ist im Holzbau mit Wintergärten und bepflanzten Lichthöfen geplant. Die dreigeschossigen Townhouses sind eingebettet in ein differenziertes Freiraumkonzept, das völlig frei vom orthogonalen Zuschnitt der Gebäude gedacht ist. Frei verlaufende, zum Teildiagonal verlaufende Wege, mit häufigen Richtungswechseln erzeugen trapezförmige Freiflächenzuschnitte, die mit unterschiedlichen Nutzungen belegt sind. Allen Erdgeschosszonen sind private Freibereiche zugeordnet.

Über den Gesamtentwurf von Steidle Architekten sagt die Jury: „Insgesamt setzt sich die Arbeit mit den verschiedenenstädtebaulichen, freiräumlichen und funktionalen Anforderungen sehr kreativ auseinander und findet insbesondere an der Ecke Schwere-Reiter- Straße / Ackermannstraße einen überzeugenden gestalterischen und innovativen Höhepunkt, der die Architekturlandschaft der Stadt München bereichern kann." Mit dem Bau soll im Frühjahr 2013 begonnen werden, die Fertigstellung ist bis Herbst 2014 geplant.

Ergebnisse:
1. Preis:
Steidle Architekten, München mit Jürgen Huber, Landschaftsarchitekten, Freising,
3. Preis: Allmann, Sattler, Wappner, München mit realgrün Landschafts architekten, München,
3. Preis: Auer + Weber + Assoziierte, München/Stuttgart mit terra.nova Landschaftsarchitektur, München. 

Die Wettbewerbsergebnisse werden in einer Ausstellung gezeigt.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.