Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Vorbild in Serie

Das Pilotprojekt der GEWOFAG am Dantebad mit seinen Laubengängen bei Nacht. Foto: Lukas Barth Das Pilotprojekt der GEWOFAG am Dantebad mit seinen Laubengängen bei Nacht. Foto: Lukas Barth
Beitrag teilen:

GEWOFAG für erste Parkplatzüberbauung Münchens mit dem Bauherrenpreis 2018 ausgezeichnet. 100 neue, bezahlbare Wohnungen, errichtet in nur 180 Tagen in Holz-Systembauweise über einem öffentlichen Parkplatz: Das Pilotprojekt der GEWOFAG am Münchner Dantebad hat Vorbildcharakter in einer Stadt mit immer knapperem Wohnraum. Nun wurde das Ende 2016 fertiggestellte Gebäude – entworfen von Florian Nagler Architekten – mit dem Deutschen Bauherrenpreis 2018 in der Kategorie „Serielles und modulares Bauen" ausgezeichnet.

Der Deutsche Bauherrenpreis ist die wichtigste Auszeichnung für die deutsche Bauwirtschaft und wird von der Arbeitsgruppe KOOPERATION des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Bundes Deutscher Architekten BDA und des Deutschen Städtetages seit 1986 vergeben. Das Leitbild „Hohe Qualität zu tragbaren Kosten" trifft auch heute noch den Kern der Bauaufgaben im Wohnungsbau. Die Jury zeichnete 12 der 33 nominierten Vorhaben in unterschiedlichen Kategorien mit einem Preis aus. Insgesamt wurden rund 180 Vorhaben eingereicht.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.