Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Cityscale Satellite | Gülçin Aksoy und Patricija Gilyte

Cityscale Satellite | Gülçin Aksoy und Patricija Gilyte
Beitrag teilen:

Mit "Cityscale Satellite" wird das KloHäuschen zum Satellit der Ausstellung "Cityscale", die von Juli bis September in der Ausstellungshalle Lothringer13 stattfindet. "Cityscale" ist im Kern ein künstlerisches Austauschprojekt über das Leben und Arbeiten in den Großstädten München und Istanbul. Es zeigt die individuellen inneren Stadtbilder von Künstlern aus Istanbul und München, die als Reaktion auf das jeweilige äußere Stadtbild entstanden sind. Aktuell sind Istanbuler Künstler in München zu Besuch - im nächsten Jahr ist eine Reise der teilnehmende Münchner nach Istanbul geplant. Und so sind mit "Cityscale Satellite" auch im KloHäuschen eine Istanbuler und eine Münchener Künstlerin zu Gast:

Gülçin Aksoy führt uns mit ihrer Uhr an der Außenwand des KloHäuschens ein beständiges Ärgernis, ein dauernd unangenehmes Gefühl unserer Konsumgesellschaft vor Augen. Sie erinnert uns an Verpflichtungen, Termine, an Verbrauch und Konsum. Dauernd. "You are late." "Du bist zu spät." Diese Arbeit wurde zum ersten Mal im Jahr 2000 gezeigt und wanderte seitdem durch zahlreiche öffentliche Räume. Gülçin Aksoy interpretiert in ihrer künstlerischen Arbeit meist politische und soziale Ereignisse - wobei sie politische Aspekte oft auf ironische Art und Weise aufzeigt.

Patricija Gilyte hingegen definiert Zeit nicht über politische Ereignisse sondern über die subjektive audiovisuelle Erzählung, die sich in ihrer Arbeit "Eurasian Embassy" im Inneren des KloHäuschens zwischen asiatischen und europäischen Eulen aufbaut. Patricija Gilyte arbeitet orts- und raumspezifisch und verschränkt in ihren Rauminstallationen Skulptur und Video miteinander, wobei sie sich besonders für die Aspekte des Speicherns und der verzögerten, subjektiven Wiedergabe gespeicherter Zeit interessiert. Wie oft in ihren Videoperformances nimmt auch im KloHäuschen eine Figur - hier die Eule - die Funktion des Erzählers oder Beobachters ein, als eine ihre Zeit speichernde Instanz.

Gülçin Aksoy wurde 1965 in Samsun geboren und lebt und arbeitet in Istanbul.
Patricija Gilyte, geboren 1972 in Litauen, lebt und arbeitet in München.

Wann Sonntag 8. bis Samstag 28. August
Wo Das KloHäuschen, Thalkirchner Staße 81, (Ecke Oberländerstraße / Großmarkthalle Westtor), 81371 München

Zur Hauptausstellung Cityscale

  • Veranstaltungstyp

    Special

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.