Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Wiederaufbau eines Bauernhauses

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

In 2016 zerstörte ein Feuer die Stallungen des ehemaligen Bauernhauses und somit wertvollen Bestand des Mitte des 19. Jahrhunderts erbauten Hofes. Abseits des Gutshauses lebten und arbeiteten seine Bewohner traditionell Tür an Tür mit ihren Tieren - Schafen und Pferden – unter einem Dach. In dem verhängnisvollen Sommer brannten die Stallungen vollständig nieder; ein Übergreifen auf das ehemalige Bauernhaus konnte verhindertwerden. Dort, wo das Bildnis des heiligen Florian die Fassade des Bauernhauses verzierte, blieb das Bestandsgebäude von Feuer und Glut verschont.

Zwei Jahre später ist das alte Stallgebäude wieder aufgebaut, eine Küche im ebenerdigen Gemeinschaftsbereich – in der über offenem Feuer gemeinsam gekocht und gerillt werden kann – mahnt an das Unglück und ist zugleich Ort des friedlichen Beisammenseins der Gäste.
Das Bauernhaus und die einstigen Stallungen bergen in ihrem Inneren nun teils spektakuläre Gästezimmer und Ferienwohnungen.

In konstruktiver Zusammenarbeit und enger Abstimmung mit den Kollegen des Landesamts für Denkmalpflege konnte der Wiederaufbau unter Einhaltung der denkmalpflegerischen Auflagen zügig vorangetrieben werden. Eines der augenscheinlichsten Zeugnisse ist das von regionalen Gewerken wiederhergestellte kunstvolle Bundwerk an der Fassade, das die bäuerliche Baukultur des Voralpenlandes repräsentiert.

  • Standort

    Sonnenhausen 2
    85625 Glonn
    Kartenansicht

  • Bauherr

    Gut Sonnenhausen GmbH & Co. KG

  • Fertigstellung

    2018

  • Baukosten

    3.800.000 €

  • Baumaßnahme

    Neubau, Sanierung | Revitalisierung

  • Bauweise

    Ziegelmauerwerk, Holz

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.