Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Erweiterung Franz Marc Museum

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

Nach nur eineinhalbjähriger Bauzeit wurde am 22. Juni 2008 das Franz Marc Museum in Kochel am See wiedereröffnet. Der von den Schweizer Architekten Diethelm & Spillmann geplante Erweiterungsbau wird neben den bisherigen Beständen des Museums auch die Sammlung Stiftung Etta und Otto Stangl aufnehmen.

Die Stiftung Etta und Otto Stangl fasste 2005 den Plan, das Franz Marc Museum im oberbayerischen Kochel zu erweitern. 1986 durch den Galeristen Otto Stangl (1925-1990) mit ins Leben gerufen, griff sie damit eine Idee auf, die seit Gründung des Museums existiert. Im Neubau werden künftig auf einer Ausstellungsfläche von 700 qm Werke aus beiden Sammlungen gezeigt. Die künstlerische Direktorin, Dr.Cathrin Klingsöhr-Leroy und der geschäftsführende Direktor Wilhelm Großmann haben ein Konzept entwickelt, das Franz Marc auch weiterhin ins Zentrum stellt.

Den lichtempfindlichen Werken wird das reduziert gestaltete neue Museumsgebäude mit einem entsprechenden Raum- und Lichtkonzept gerecht. Grosszügige Ausblicke beziehen die Natur und die herrliche Umgebung in die Kunstbetrachtung mit ein.

HIER geht es zur Seite des Museums.

  • Standort

    Franz Marc Park 8-10
    82431 Kochel am See
    Kartenansicht

  • Fertigstellung

    2008

  • Baumaßnahme

    Neubau, Erweiterung

  • Andere Fakten

    Fotos © Roger Frei

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.