Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Telekom Center München

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

Das Konzept des Telekom Center München, das in der Nähe des Münchner Ostbahnhofes errichtet wurde, entspricht der Linear-Struktur einer Bandstadt: Fünf 15-geschossige Doppeltürme sind hintereinander aufgereiht. Mit ihrer Höhe von 50 m nehmen sie die Höhe des bewährten gründerzeitlichen Gebäudetyps auf, der die Stadtzentren der europäischen Metropolen geprägt hat und in München mit dem Städtischen Hochhaus in der Blumenstraße vorbildlich vertreten ist.

Anders als beim hohen Solitär ermöglicht die Gruppe von vergleichsweise niedrigen Türmen die Integration in die sich zunehmend verdichtende und damit in die Höhe wachsende Stadtstruktur. Die moderate Höhe der Gebäude erlaubt es u.a. alle Arbeitsplätze natürlich zu belüften; insgesamt führt sie zu günstigen Bau- und Betriebskosten. Gläserne Verbindungsstege zwischen den Bürotürmen sorgen zusammen mit den Panoramaaufzügen für eine durchgängige und einladende Vernetzung der über 3.000 Arbeitsplätze dieser neuen Bürostadt.

Das Hauptgebäude wird durch einen trichterförmigen, direkt am mittleren Ring gelegenen, 6 geschossigen Rundbau ergänzt. Im U1 befinden sich die Garage, im U2 der Fitnessbereich, das Lager und die Technik. Das Zentrum des Fitnessbereiches erhält natürliches Licht über eine Glaskuppel. Die im Inneren abgetreppte Fassade orientiert sich zu einem ruhigen Innenhof.

Auszeichnung "Jung, schön und noch zu haben" 2006.

Begründung der Jury:

An dieser Stelle wurde, zugunsten einer Ensemblewirkung, auf den sonst üblichen Solitär verzichtet - ein gelungener Beitrag zur verdichtenden Stadt.

Der Nutzer profitiert bis ins oberste Geschoss (15. Stock) von den zu öffnenden Fenstern und der guten natürlichen Belichtung. Die Büros sind variabel aufzuteilen. Besonders positiv wurde das Preis-/Leistungsverhältnis bewertet. Trotz großer Sorgfalt in der Ausführung lagen die Baukosten im Verhältnis zur Nutzfläche in einem erstaunlich günstigen Verhältnis. Insgesamt wurde auch hier eine Aufwertung des Standortes mit einem hohen Identifikationswert für die Umgebung festgestellt.

  • Auszeichnungen

    Immobilienpreis "Jung, schön und noch zu haben" 2006

  • Standort

    Dingolfingerstr. 1-15
    81673 München
    Kartenansicht

  • Bauherr

    KADIMA Grundstücksgesellschaft GmbH& Co KG

  • Fertigstellung

    2005

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Andere Fakten

    Photos von Stefan Müller-Naumann

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.