Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

HighLight Munich Business Towers

Murphy/Jahn

Architekt

Murphy/Jahn

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

Wer sich München aus Richtung Flughafen nähert, wird schon von weitem von zwei schlanken Türmen aus Stahl und Glas begrüßt, den HighLight Towers in der Parkstadt Schwabing. Elegant, transparent und leicht bildet das Ensemble aus insgesamt vier Gebäuden ein neues Zentrum im Norden der Stadt.

Die außergewöhnliche Schlankheit der beiden oben abgeschrägten Hochhaustürme und die durchgehende Transparenz resultieren aus einer neuartigen Stahl-Verbundkonstruktion, die mit diagonalen „Fachwerken" aus Stahl das Gebäude aussteift. Einen Grundriss wie den des Doppelturms - derart schlank und hoch - gibt es bisher nicht. „Im Verhältnis Breite zu Höhe sind sie höher als der Sears Tower in Chicago", sagt Architekt Helmut Jahn.

Drei Brücken aus Stahl und Glas im 9., 10. und 20. Obergeschoss verbinden die Hochhäuser miteinander. Je nach Anforderung der Mieter ist ein flexibles Um- und Abhängen sowie Hinzufügen weiterer Brücken möglich. 14 voll verglaste Panoramaaufzüge bringen ihre Fahrgäste mit einer maximalen Geschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde in nur 20 Sekunden in das oberste Stockwerk. Mit Anbruch der Dunkelheit werden die Gebäudekonturen, die Glasaufzüge und die Verbindungsbrücken durch farbige Lichteffekte unterstrichen und lassen das Ensemble auch nachts weithin erstrahlen.

Die HighLight Towers verbinden Ästhetik mit hoher Funktionalität. Durch die schlanke Bauweise und die Glasfassade sind die Räume von Tageslicht durchflutet. Für ein optimales Raumklima sorgt die moderne, einschalige Fassade, die eine dreifache Isolierverglasung hat. Die Büros können klimatisiert und zudem über Öffnungsflügel in der Fassade individuell mit Frischluft versorgt werden. Ein angenehmes Grundklima wird durch eine Betonkernaktivierung erreicht: Rohrsysteme in den Betondecken führen je nach Bedarf warmes oder kaltes Wasser. Dadurch wird die Wirkung dicker Kirchenmauern erzielt: Im Winter ist es warm, im Sommer dagegen angenehm kühl. So genießen die Menschen, die dort arbeiten, neben einem beeindruckenden Panoramablick eine äußerst angenehme Arbeitsatmosphäre.

Der Investor, die KanAm-Gruppe, begann im Mai 2002 mit den Bauarbeiten, Ende 2004 konnte das Gebäude an die Mieter zum Innenausbau übergeben werden. Hauptmieter in dem höheren der beiden Türme ist die Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants. Die Innside Premium Hotelgruppe hat das Hotel angemietet, das seit Januar 2005 in Betrieb ist.

www.highlight-towers.com

  • Standort

    Mies-van-der-Rohe-Straße 4-10
    80807 München
    Kartenansicht

  • Bauherr

    Bürozentrum Parkstadt München-Schwabing KG

  • Fertigstellung

    2004

  • Kennzahlen

    Tiefgaragenplätze ca. 753
    Bruttogeschossfläche ca. 82.490 m²

    HighLight Tower 1
    Höhe 126 m, 32 Geschosse und Galerie, Büro- und Business-Center

    HighLight Tower 2
    Höhe 113 m, 27 Geschosse und Galerie, Büro- und Business-Center

    Hotel
    Innside Premium Hotel, 5/7 Geschosse, 160 Studios und Suiten, Konferenzräume und Restaurant

    HighLight Forum
    5 Geschosse, Büro- und Business-Center

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.