Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Familienvilla im Grünen

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

Eingebettet in den alten Baumbestand eines großen Grundstücks im Münchner Süden liegt diese Stadtvilla aus dem Jahr 2002. Die neuen Eigentümer entschieden sich für eine umfassende innenarchitektonische Neukonzeption und Komplettsanierung.

Konzept

Der Grundriss der Villa wurde komplett verändert und den Bedürfnissen der vierköpfigen Familie angepasst. Die innere Erschließung wurde völlig neu konzipiert und Gebäudeteile einer neuen Nutzung zugeführt.

Das innenarchitektonische Gesamtkonzept von Gabriela Raible Innenarchitektur München verbindet eine geradlinige, reduzierte Formensprache, ausgesuchte Naturmaterialien und hochwertige handwerkliche Details mit offenen Sicht- und Lichtbeziehungen zum waldähnlichen Garten mit seinem alten Baumbestand.

Das Interieur wurde auf die Bedürfnisse der neuen Bewohner maßgeschneidert und die zum Teil gegensätzlichen Wünsche wurden gekonnt zu einem spannenden und einzigartigen Gesamtkonzept verbunden.

Umsetzung

Der Eingangsbereich spielt im Grundriss eine zentrale Rolle - die Momente des Ankommens und Verabschiedens sollten für die Bewohner dieses Hauses bewusst gestaltet werden. Eine raumhohe, extrabreite Stahl-Glas-Tür gibt den Blick frei in den zentralen Wohnbereich des Hauses.

Im Essbereich wurde eine tragende Wand zum „Architekturmöbel" umfunktioniert: Im edlen, raumhohen Nussbaumkorpus verbergen sich nun Stauraumlösungen, Schiebetüren und ein doppelseitiger, durchgesteckter Kamin.

In der Lounge im hinteren Wohnbereich sind alle Wand- und Schrankoberflächen mit amerikanischem Nussbaum verkleidet. Farblicher Akzent: eine Hausbar mit leuchtend azurblauer Glasrückwand... Die Wandflächen rund um den Kamin wurden „verkupfert": Ein Oberflächenspezialist spachtelte, strukturierte und schliff das flüssige Metall.

Hinter raumhohen Glasvitrinen wartet die Küche wie eine Bühne auf ihre Besucher. Im Zentrum steht der Küchenblock mit einer Frühstückstheke aus Eiche. Den minimalistischen Hintergrund bilden die raumhohe, mattschwarzen Kücheneinbauten. Ein Lichtfeld in der Decke, Einbaustrahler und szenische Pendelleuchten sorgen für die passende Lichtstimmung.

Dass unterschiedliche Wünsche zum Raumgefühl interessante Spannungen erzeugen und dennoch ein harmonisches Gesamtkonzept entstehen kann, zeigen die Büroräume der Bauherren. Ein reduziertes, helles Home-Office der Bauherrin mit Tageslicht und aquafarbenen Akzenten und als interessanter Kontrast das Home-Office des Hausherren mit dunklen Holzfronten und akzentuierten Lichtdetails, die den Raumeindruck dominieren. Hinter der gerillten Holzfront verbirgt sich ein individuell geplantes Stauraummöbel.

Im Untergeschoss der Stadtvilla befindet sich seit dem Umbau ein hochmoderner Wellnessbereich mit Schwimmbad, Dampfsauna und Infrarot-Lounge. Hier zeigen sich handwerkliche Perfektion und Minimalismus in ihrer schönsten Form - eine Raumatmosphäre, die für tiefe Entspannung sorgt.

Neben den technischen Innovationen stand die Idee, den Räumen Wohnlichkeit zu verleihen, im Mittelpunkt der Gestaltung.

Im Poolbereich wurde von GRI Gabriela Raible Innenarchitektur München eine Holzspange aus hellen Eichenholzlamellen wie ein eigener Raum eingefügt.

Neben Holz wurde vor allem Feinsteinzeug für eine natürliche Haptik verwendet. Ein modernes gestalterisches Gegengewicht bilden schwarze Leuchten und Armaturen sowie die geradlinigen Stahl-Glas-Elemente.

  • Standort

    München

  • Baumaßnahme

    Sanierung | Revitalisierung, Umbau, Entwürfe | in Planung