Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Praxis für Zahnheilkunde

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

PREMIUM PRAXISDESIGN | LECHGRÜN -  ODER DIE MAGIE DES ORTES

Die Praxisräume liegen in einem altehrwürdigen Gebäude von 1905 an den Staustufen des „Lechwehrs”. Der betreffende "Ostflügel" war zuletzt in den 80ger Jahren umgebaut worden.

Die Praxis sollte jetzt einen lebendigen und einladenden Charakter erhalten. Gleichzeitig wurde die Funktionalität der Räume erhöht, um die Arbeitsabläufe besser zu unterstützen. Eine durchgängige FUNKTIONSZONE wurde den Behandlungszimmern vorgeschaltet und schafft neuen Platz. „Stauzonen“ in der Durchwegung wurden durch „rhythmische Weitungen” des Flurs entschärft und damit die Orientierung für die Patienten erleichtert.

LEITMOTIV STUCCO INVERSO

Um eine gemeinsame gestalterische Ebene mit dem Altbestand herzustellen, entstand die Idee vom „inversen Stuck”. Im Umbaubereich waren sämtliche Stuckornamente bereits verlorengegangen. Die Designerin studierte daher die Struktur der erhaltenen Stuckornamentik des Altbaus und nutzte sie als Leitmotiv. In der Umsetzung wurde das Prinzip Stuck invertiert und in die Wand integriert. Durch das Licht transformiert sich der „Negativraum“ wieder in einen „Positivraum“. Der illuminierte Lichtwelle des Flurs verbindet alle öffentlichen Bereiche, inclusive der Rezeption und zieht sich über die Orangerie bis zum Wartezimmer durch. Die LED-Lichtwelle erleichtert damit insbesondere die Orientierung in der Praxis.

FARBKONZEPT

Sandige Basistöne schaffen eine kraftvolle Ruhe, vermitteln Wohlbefinden und Wärme. Mit einem erhöhten Glasanteil aus „eingefärbtem“ Glas wird die Lebendigkeit und Dynamik des Wassers auch in den Räumen spürbar. Die Farbe orientiert sich ganz am „genius Loci“ und nennt sich entsprechend der Farbe des Wassers  „lechgrün“. Amberfarbige Akzente in Form der Lichtwellen unterstützen eine positive Grundstimmung. Durch diese harmonischen Komplementärkontraste entsteht eine stressfreie Praxisatmosphäre.

Theke | Rezeption

Auch die Rezeption der Praxis wurde in das Lichtwellendesign einbezogen. Gleichzeitig ist die Theke auch die "Schaltzentrale" für einen Großteil der Technik in der Praxis. Die Herausforderung in der Planung war es, bereits im Vorfeld sämtliche erforderlichen Anschlüsse sinnvoll und in Harmonie mit dem Design - und selbstverständlich weitgehend unsichtbar - in die Theke zu integrieren und daher natürlich auch im Detail bereits "vorzudenken".  Es wurden sogar neue Bodenkanäle verlegt, um die Verkabelung des Netzwerks, der Computer und Monitore, einen Teil der Lichtsteuerung, sowie die direkte und indirekte Arbeitsplatzbeleuchtung ebenso wie die indirekte Thekenbeleuchtung unsichtbar zur Theke bringen und dann in den entsprechenden Installationszwischenräumen im Thekenkorpus zu verziehen. Die Theke beinhaltet darüber hinaus Ausschnitte in den Arbeitsplatten, um die häufig benötigten Drucker in unmittelbarer Nähe der Arbeitsplätze anordnen zu können. All diese Maßnahmen erhöhen die Effizienz der Praxisrezeption ganz erheblich, da auf kleinstem Raum sämtliche Funktionen abgebildet werden konnten, ähnlich wie in einem Raumschiff - Cockpit. Engage :)

LEISTUNGSUMFANG

Die Modernisierung der 290qm großen Fläche umfasste alle Planungsphasen. Sämtliche Möbeldesigns wurden individuell für das Projekt entwickelt, inklusive der Integration von Elektro und IT, Entwicklung der Lichtwellen mit allen Details, dem weiteren Lichtkonzept für alle Räume sowie Leit- und Orientierungssystem inklusive Folienbeklebungen, Beschriftungen und hinterleuchtetem Logoobjekt.

Ein herzlicher Dank gilt der zahnärzlichen Gemeinschaftspraxis Dres Bayer, Kistler, Elbertzhagen, Frank und PD Neugebauer für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit ebenso wie den Lieferanten und Handwerkern für eine höchst engagierte Teamleistung in nur 4 Wochen Bauzeit!

  • Auszeichnungen

    International LIT Award 2017 (LED Interior Systems & Healthcare Lighting)

  • Standort

    86899 Landsberg am Lech
    Kartenansicht

  • Fertigstellung

    2017

  • Baumaßnahme

    Umbau

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.