Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle • seit 2004
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Lofthäuser Kolbermoor

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

Wesentlich geprägt wurde das am Rande der Alpen, 5km westlich von Rosenheim gelegene Kolbermoor über 130 Jahre hinweg durch die 1993 stillgelegte Baumwollspinnerei am Triebwerkskanal. Seit 2006 entwickelt sich hier zusehends ein neuer Stadtteil. Die Bestandsbauten werden sukzessive saniert und zu Gewerbe-, Büro-, Gastronomie- und Wohnflächen umgenutzt.

Auf dem Gelände der Alten Spinnerei haben Behnisch Architekten 12 Einfamilien-Reihenhäuser realisiert. Die „Lofthäuser" genannten Wohnbauten zeichnen sich durch die Möglichkeit einer individuellen, flexiblen Grundrissgestaltung aus.

Städtebaulich verlängern die Lofthäuser die Bebauungsachse am Mangfallkanal und leiten in den nahegelegenen Park über. In ihrer Breite und Höhe orientieren sie sich an den bestehenden Gebäuden östlich des Veranstaltungsgeländes "Rosengarten".

Der Bezug zur Landschaft ist ein wichtiger Leitgedanke der Planung. So verfügen die Häuser über einen eigenen Garten im Süden, einen begrünten Vorbereich im Norden, sowie Dachterrassen und Balkone.

Variierende Höhen von drei bis vier Geschossen, eine alternierende Bebauungskante und Einschnitte durch Dachterrassen schaffen eine abwechslungsreiche und aufgelockerte Erscheinung.

Der Gedanke der Flexibilität war zentral, um auf unterschiedliche Käuferwünsche reagieren zu können. Ausgehend von verschiedenen Lebenskonzepten wurden die Lofthäuser in vier Gebäudetypen geplant – zwei vier- und zwei drei-geschossige. Die Schottenbauweise ermöglicht es, einen offenen Grundriss zu schaffen, der bei Bedarf sehr einfach durch Trennwände untergliedert werden kann. Ein zusätzlicher Sanitärbereich, ein Aufzug für altersgerechtes Wohnen und eine weitere Ebene waren neben weiteren Elementen als Sonderbausteine umsetzbar.

Neben der horizontalen prägte auch die vertikale Offenheit den Entwurf. Diese wird sowohl durch die offene Treppe, eine Galerie im Wohnraum, wie auch einen Patio erreicht, der sich mittig liegend bis ins erste Obergeschoss durchzieht. Dieser 2,3 x 2,9 m große, mit einem Oberlicht überdeckte Raum schafft eine angenehme, intime Raumatmosphäre. Die angrenzenden Räume versorgt er mit Licht und Frischluft. Im Winter ermöglicht der als Pufferraum gedachte Patio die Nutzung passiver, solarer Gewinne, im Sommer gerwährleistet er eine gute Durchlüftung.

  • Standort

    An der Alten Spinnerei 7-49
    83059 Kolbermoor
    Kartenansicht

  • Bauherr

    Quest Projekt Kolbermoor GmbH & Co. KG

  • Baubeginn

    2008

  • Fertigstellung

    2011

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Stahlbeton

  • Kennzahlen

    BGF 3.600m²
    BRI 11.000m³

Sie mögen muenchenarchitektur.com? 14-tägig versendet die Redaktion handverlesene News.