Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Häuser S

Innenarchitektur

Bettina Ohlenschlager BO Innenarchitektur

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

Auf drei direkt an ein Biotop mit Bach angrenzenden Teilgrundstücken wurden zwei Einfamilienhäuser als Abfolge von langgestreckten, schmalen Hauptbaukörpern mit Satteldach und verbindenden erdgeschossigen Gebäuden errichtet.

Hinter dem homogenen äußeren Erscheinungsbild der beiden Gebäude verbergen sich im Inneren unterschiedlich große Wohneinheiten mit differenzierten Ausstattungsstandards. Die Wiederholung der Kubatur mit ihrer einfachen Architektursprache mittels weißen Putzfassaden und dem weißen Blechdach bildet gestalterisch ein homogenes Ensemble, das sich zwischen den Nachbargebäuden deutlich hervorhebt und den unterschiedlichen Anforderungen im Inneren dennoch gerecht wird.
Die passend zu den Fensteroberflächen bekleideten Ausschnitte in den straßenseitigen Lochfassaden bilden jeweils überdachte Vorbereiche für Hauseingänge und Garagen. Sie verbinden die Häuser und grenzen sie zugleich voneinander ab – sie geben dem Gebäudekomplex eine harmonische Struktur. Die zurückhaltende Farbgestaltung verleiht den Gebäuden eine angenehme Klarheit und Leichtigkeit.

Im Inneren des selbstgenutzten Hauses windet sich eine weiß lackierte Stahltreppe vom Keller bis ins Dachgeschoss. Sie lässt durch unterschiedliche Treppenläufe, Deckenöffnungen und Wechsel von künstlicher und natürlicher Belichtung ein skulpturales Raumgefüge entstehen. Das Erdgeschoss präsentiert sich unerwartet großzügig mit Wohn-, Ess- und Kochbereich, die offen ineinander übergehen und deren Mitte ein Kaminofen bildet.
Große raumhohe Fenster und Schiebetüren mit schwellenlosen Übergängen in den Garten erweitern die lichtdurchfluteten Räume und bieten einen Blick in den idyllischen Garten. Im Obergeschoss werten Dachgärten und Terrassen über den erdgeschossigen Gebäudeteilen die Qualität der Innenräume auf. Die Gärten zum angrenzenden Biotop bilden in ihrer Gestaltung eine Einheit. Die unterschiedlichen Gebäudetiefen und Gebäudeeinschnitte ermöglichen Terrassen, die Privatsphäre zulassen.

Mit dem Anschluss an das örtliche Fernwärmenetz, einer kontrollierten Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung und Ladestationen für Elektrofahrzeuge erfüllen die Gebäude die gesetzlichen Anforderungen der GEG überdurchschnittlich und sind mit einem Smart-Home-Steuerungssystem auf dem modernsten Stand der technischen Ausstattung.

  • Auszeichnungen

    Häuser des Jahres 2021

  • Standort

    Münchner Norden

  • Fertigstellung

    2020

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Ziegelmauerwerk, Massivbau

  • Energiekonzept

    Anschluss an das örtliche Fernwärmenetz,kontrollierte Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung