An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Haus R

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

...unterschiedlichen Höhen zu einer U-förmigen Grundfläche zusammengesetzt sind.

Wohnen in der Stadt, jedoch mit einem eigenen kleinen Park.
Dies wurde durch eine sensible Platzierung des aufgegliederten Gebäudevolumens und eine ausgetüftelte Baustellenlogistik für die Besitzer eines tiefen Grundstücks mit altem, hohem und sehr besonderem Baumbestand im Münchner Norden möglich.

Zur ruhigen Wohnstraße hin sitzt neben viel Grün zunächst nur die unaufdringliche aber elegant mit Holz verschalte Garage mit Carport. Von hier führt ein schmaler, locker gepflasterter Weg entlang des Gartens zum Wohngebäude in dessen Atrium der parkähnliche Garten hineinzufließen scheint. Das offene Atrium entsteht durch einzelne „Raumkuben", die unterschiedlich dimensioniert und mit unterschiedlichen Höhen zu einer U-förmigen Grundfläche zusammengesetzt sind. Der niedriger gehaltene Küchenkubus sitzt dem überhöhten Wohnkubus gegenüber, dazwischen liegt die Terrasse. Verbunden sind die beiden Bereiche durch eine rückwärtige Spange, die nebeneinander aufgereiht Arbeitszimmer, Gäste-WC, Erschließungstrakt, Fitnesszimmer, und den Elternbereich mit Schlafzimmer und Masterbad beherbergt. Der Fitnessraum ist so hindurchgesteckt platziert, dass durch Öffnungsmöglichkeiten zu beiden Seiten ein Trainingsgefühl im Freien erzeugt werden kann.
Auf einem kleinen Teil des Erdgeschoss erhebt sich ein weiterer Kubus. Hier profitieren die beiden großzügigen Kinderzimmer mit eigenen Bädern von der begrünten und beinahe ganzjährig blühenden Dachlandschaf. Sie haben jeweils direkten Zugang zu unterschiedlich ausgerichteten, in das Grün gebettete, Dachterrassen.

Das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes ist unaufgeregt und ruhig. In der mit sehr glattem Silikatputz verputzten Fassade sitzen große doppelflügelige Holz-Aluminiumfenster, die zusammen mit mehreren Oberlichtern in den Dachflächen viel Licht ins Gebäudeinnere bringen. Die naturtonfarbene Lasur der Fenster harmoniert mit dem sich durchs ganze Haus ziehenden hellen Eichendielenboden.

Allen Bädern ist eine besondere Gestaltungsthematik gemein. Feine Eichenholzlamellen bringen, teils als Wandbekleidung, teils als raumbildendes Element, eine atmosphärisch warme Komponente in die großformatig gefliesten Räume.

  • Standort

    München

  • Fertigstellung

    2021

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Stahlbeton, Ziegelmauerwerk, Massivbau